Readspeaker Menü

Prof. Dr. Achim Hack

HackPostadresse

Historisches Institut
Fürstengraben 13
07743 Jena

Büro

Historisches Institut
3. OG, Zimmer 303

Tel.: +49 (0) 36 41 - 9 444 11
Fax: +49 (0) 36 41 - 9 444 12

E-Mail: 


Sprechzeiten im Wintersemester 2017/18

mittwochs, 12-13 Uhr











Geboren und aufgewachsen in Stuttgart; Zivildienst in einer Behindertenanstalt; Studium der Geschichte sowie der Vergleichenden Religionswissenschaft in Tübingen und Rom (La Sapienza); 1994 Magister Artium; 1996 Promotion in Tübingen; 2005 Habilitation in Regensburg; Lehrstuhlvertretungen in Regensburg, Konstanz und München; seit 2010 Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte in Jena.

Forschungsschwerpunkte

Meine Interessen in Forschung und Lehre gelten dem Mittelalter in seiner ganzen zeitlichen und thematischen Breite. Schwerpunkte haben sich bisher zum Beispiel in der Papst- und Kaisergeschichte, in der Ritualgeschichte, der Briefwissenschaft sowie in der Rezeption des Mittelalters ergeben. Hinzu kommen die Kulturgeschichte der Krankheit und des Körpers im Allgemeinen, die Frage nach der Mobilität zu Wasser und auf dem Land (einschließlich ihrer Realien) und vor allem die Religionsgeschichte des Mittelalters, auch jenseits der klassischen Kirchengeschichte.

Grundlage jeden wissenschaftlichen Arbeitens ist die kritische Auseinandersetzung mit Texten; daher bemühe ich mich unter anderem um die Edition eines spätmittelalterlichen Reiseberichts in lateinischer und deutscher Überlieferung, der das Schicksal einer jungen Frau ins Zentrum rückt.


 

Veröffentlichungen

Monographien

  • Das Empfangszeremoniell bei mittelalterlichen Papst-Kaiser-Treffen, Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters (Beihefte zu J. F. Böhmer, Regesta imperii) 18, Köln/Weimar/Wien 1999 (XIV & 799 Seiten).

  • Ein anonymer Romzugbericht von 1452 (Ps-Enenkel) mit den zugehörigen Personenlisten (Teilnehmerlisten, Ritterschlagslisten, Römische Einzugsordnung), Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur. Beiheft 7, Stuttgart 2007 (238 Seiten).

  • Codex Carolinus. Päpstliche Epistolographie im 8. Jahrhundert, Päpste und Papsttum 35/I-II, Stuttgart 2006/2007 (XXX & 1290 Seiten).

  • Alter, Krankheit, Tod und Herrschaft im frühen Mittelalter. Das Beispiel der Karolinger, Monographien zur Geschichte des Mittelalters 56, Stuttgart 2009 (XI & 506 Seiten).

  • Abul Abaz. Zur Biograhie eines Elefanten, Jenaer mediävistische Vorträge 1, Badenweiler 2011 (101 Seiten).

  • Gregor der Große und die Krankheit, Päpste und Papsttum 41, Stuttgart 2012 (XIII & 349 Seiten).

  • Von Christus zu Odin. Ein Karolinger bekehrt sich, Jenaer mediävistische Vorträge 3, Stuttgart 2014 (76 Seiten).

  • Karolingische Kaiser als Sportler. Ein Beitrag zur frühmittelalterlichen Körpergeschichte, Jenaer mediävistische Vorträge 4, Stuttgart 2015 (89 Seiten).


Aufsätze und Beiträge (in Auswahl):

  • Zur römischen Doppelapostolizität. Überlegungen ausgehend von einem Epigramm Papst Damasus' I. (366-384), in: Hagiographica. Rivista di agiografia e biografia della Società internazionale per lo studio del Medio Evo Latino 4/1997, S. 9-33.

  • Zur Herkunft der karolingischen Königssalbung, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 110/1999, S. 170-190.

  • Das Zeremoniell des Papstempfangs 799 in Paderborn, in: Christoph Stiegemann/Matthias Wemhoff (Hrsg.), 799 - Kunst und Kultur der Karolingerzeit. Karl der Große und Papst Leo III. in Paderborn. Beiträge zum Katalog der Ausstellung Paderborn 1999, Mainz 1999, S. 19-33.

  • Gruß, eingeschränkter Gruß und Grußverweigerung. Untersuchungen zur Salutatio in den Briefen Papst Gregors VII. und Kaiser Heinrichs IV., in: Archiv für Diplomatik 47/48 2001/2002, S. 47-84.

  • Bildaussendung und Bildeinholung im 7. und 8. Jahrhundert, in: Saeculum 54/2003, S. 147-177.

  • Der Ritterschlag Friedrichs III. auf der Tiberbrücke 1452. Ein Beitrag zum römischen Krö-nungszeremoniell des späten Mittelalters, in: Nikolaus Staubach (Hrsg.), Rom und das Reich vor der Reformation, Tradition - Reform - Innovation. Studien zur Modernität des Mittelalters 7, Frankfurt a. M. 2004, S. 197-236.

  • Nähe und Distanz im Zeremoniell - eine Frage des Vertrauens? Bemerkungen zur mittelalter-lichen Ritualpragmatik, in: Frühmittelalterliche Studien 39/2005, S. 431-479 + Tafel I-XI.

  • Das Mittelalter als Epoche im Schulbuch. Periodisierung und Charakterisierung, in: Martin Clauss/Manfred Seidenfuß (Hrsg.), Das Bild des Mittelalters in europäischen Schulbüchern, Geschichtsdidaktik in Vergangenheit und Gegenwart 5, Berlin 2007, S. 85-116.

  • Die zwei Körper des Papstes und die beiden Seiten seines Siegels, in: Gabriela Signori (Hrsg.), Das Siegel. Gebrauch und Bedeutung, Darmstadt 2007, S. 53-63 (mit 3 Abb.).

  • Heiligenkult im frühen Hussitismus. Eine Skizze, in: Klaus Herbers/Gabriela Signori/Dieter R. Bauer (Hrsg.), Patriotische Heilige. Beiträge zur Konstruktion religiöser und politischer Identitäten in der Vormoderne, Beiträge zur Hagiographie 5, Stuttgart 2007, S. 123-156.

  • Karl der Große, Hadrian I. und die Muslime in Spanien. Weshalb man einen Krieg führt und wie man ihn legitimiert, in: Winfried Hartmann/Klaus Herbers (Hrsg.), Die Faszination der Papstgeschichte. Neue Zugänge zum frühen und hohen Mittelalter. Festschrift Harald Zimmermann zum 80. Geburtstag, Köln/Weimar/Wien 2008, S. 29-54.

  • Karl der Große hoch zu Ross. Zur Geschichte einer (historisch falschen) Bildtradition, in: Francia 35/2008, S. 349-380 (mit 4 Tafeln).

  • Zeremoniell und Inszenierung des päpstlichen Konsistoriums im Spätmittelalter, in: Jörg Pelzer/Gerald Schwedler/Paul Töbelmann (Hrsg.), Versammlungen. Ritualisierung und zeichenhafte Darstellung politischer Willensbildung im Vergleich, Heidelberg 2009, S. 55-92.

  • Päpstin Johanna in Thüringen, in: Zeitschrift für Thüringische Landesgeschichte 65/2011, S. 7-24.

  • Kaiserin Eleonore von Portugal, in: Amalie Fößel (Hrsg.), Die Kaiserinnen des Mittelalters, Regensburg 2011, S. 306-326.
  • Das Geburtsdatum der Kaiserin Eleonore, in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 120/2012, S. 146-153.

  • Eine Portugiesin in Österrreich um die Mitte des 15. Jahrhunderts. Kultureller Austausch infolge einer kaiserlichen Heirat?, in: Franz Fuchs/Paul-Joachim Heinig/Martin Wagendorfer (Hrsg.), König und Kanzlist, Kaiser und Papst. Friedrich III. und Enea Silvio Piccolomini in Wiener Neustadt, Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters 32, Köln/Weimar/Wien 2013, S. 181-204.

  • Der Bau des Karlsgrabens nach den Schriftquellen, in: Peter Ettel u. a. (Hrsg.), Großbaustelle 793. Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau. Mosaiksteine. Forschungen am RGZM 11, Mainz 2014, S. 53-62 und 121-124.
  • Schiffsreisende im frühen Mittelalter, in: Peter Ettel u. a. (Hrsg.), Großbaustelle 793. Das Kanalprojekt Karls des Großen zwischen Rhein und Donau. Mosaiksteine. Forschungen am RGZM 11, Mainz 2014, S. 105-106 und 127.

  • Welterfahrung durch Diplomatie zur Zeit Karls des Großen, in: Frank Pohle (Hrsg.), Karl der Große/Charlemagne. Orte der Macht (Essays), Dresden 2014, S. 66-77.

  • Ritual und Zeremoniell um 800, in: Frank Pohle (Hrsg.), Karl der Große/Charlemagne. Orte der Macht (Essays), Dresden 2014, S. 266-275.

  • Der König als Fischer in der Karolingerzeit, in: Francia 41/2014, S. 321-333.

  • Pius II. und der Empfang des heiligen Andreas 1462 in Rom (mit einem editorischen Anhang), in: Frühmittelalterliche Studien 48/2014, S. 325-387.
  • Die Realie im Text, oder: Wie man auch ohne Beine nach Rom kommt, in: Jan Keupp/Romedio Schmitz-Esser (Hrsg.), Neue alte Sachlichkeit. Studienbuch Materialität des Mittelalters, Ostfildern 2015, S. 309-334

  • Schiffe, Könige und ein Heiliger am Rhein. Beobachtungen ausgehend von den 'Miracula sancti Goaris', in: Thomas Schmidts/Martin Marko Vučetić (Hgg.), Häfen im 1. Millennium AD. Bauliche Konzepte, herrschaftliche und religiöse Einflüsse, RGZM Tagungen 22, Mainz 2015, S. 187-202

  • Lebende Bilder in Portugal um die Mitte des 15. Jahrhunderts, in: Hans-Christoph Dittscheid u. a. (Hrsg.), Kunst-Kontexte. Festschrift für Heidrun Stein-Kecks zum 60. Geburtstag, Petersberg 2016, S. 91-102

  • Geburtsanzeigen der Königinnen und Kaiserinnen des Spätmittelalters, in: Archiv für Diplomatik 62/2016, S. 185-226

  • Papst wider Willen. Zur Geschichte eines Motivs, in: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 96/2016, S. 3-34
  • Friedrich III. und Alfons V., Enea Silvio Piccolomini und João Fernandes da Silveira. Briefliche Kommunikation zwischen Portugal und dem Reich in den 1450er-Jahren, in: Thomas Horst/Marília dos Santos Lopes/Henrique Leitão (Hrsg.), Renaissance Craftsmen and Humanistic Scholars. Circulation of Knowledge between Portugal and Germany, Passagem 10, Frankfurt/Main 2017, S. 37-56

  • Vom Seekrieg zum ersten Herrscherbesuch. Die Karolinger und Venedig, in: Romedio Schmitz-Esser/Knut Görich/Jochen Johrendt (Hrsg.), Venedig als Bühne. Organisation, Inszenierung und Wahrnehmung europäischer Herrscherbesuche, Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig NF 16, Regensburg 2017, S. 27-49

Rezensionen:

  • in verschiedenen Zeitschriften