Readspeaker Menü

Dr. Rüdiger Stutz

Kontakt

Stadthistoriker
Am Anger 26
07743 Jena

Tel:  03641 49-2262
Fax: 03641 49-5035
Handy: 0162-2663232
E-Mai:

www.jena.de/stadthistoriker

Forschungsschwerpunkte

  • Erfahrungsgeschichte von Jugendgenerationen des 20. Jahrhunderts
  • regionale Zeitgeschichte Thüringens
  • Jenaer Stadt-, Universitäts- und Industriegeschichte (1846 bis Anfang der 1970er Jahre)
  • Geboren 1957 in Bernburg/Saale.
  • 1977-1981 Lehramtsstudium in der Fachkombination Geschichte/Deutsch an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 1981-1984 Forschungsstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der Akademie der Wissenschaften der DDR.
  • 1985 Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 1984-1992 Wissenschaftlicher Assistent an der Sektion Geschichte bzw. am 1990/91 neugegründeten Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 1992-1993 Mitarbeiter des Vereins für die Stadt-, Universitäts- und Studentengeschichte Jenas
    (heute: Verein für die Universitäts- und Stadtgeschichte Jenas e.V.).
  • 1993-2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
  • 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A 5 des Sonderforschungsbereiches 580 an den Universitäten Jena und Halle.
  • Seit 2008 Stadthistoriker der Stadt Jena.

 

  • Burg und Stadt in Thüringen (1247 - 1308), Diplomarbeit, MS., Jena 1981.
  • Die politische Entwicklung Eduard Stadtlers von 1918 - 1933. Ein Beitrag zur Geschichte des Rechtsextremismus in der Weimarer Republik, phil. Diss., MS., Jena 1984.

Selbstständige Veröffentlichungen und Herausgeberschaft

  • Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 38. Jg. (1989), H. 3, Mitherausgeber.
  • Manfred Weißbecker u.a.: Macht und Ohnmacht der Weimarer Republik. Freiburg i.B. - Berlin: Rudolf Haufe Verlag, 1990, Bildautor, verantwortlich für Fotoauswahl, Schemata und Übersichten.
  • Außenpolitische und außenwirtschaftliche Rahmenbedingungen des Untergangs der Weimarer Republik, Jena 1994, 18 S.
  • Macht und Milieu. Jena zwischen Kriegsende und Mauerbau, Rudolstadt & Jena: Hain-Verlag, 2000, 384 S. (Herausgeber und Autor der Einleitung).
  • "Kämpferische Wissenschaft". Studien zur Universität Jena im Nationalsozialismus, herausgegeben von Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth und Rüdiger Stutz. Köln, Weimar und Wien: Böhlau, 2003, 1160 S. (Mitherausgeber und Mitautor von drei Studien)
  • Erfahrungsräume und Erwartungshorizonte im ostdeutschen Generationenumbruch, hrsg. von Tanja Bürgel, Lutz Niethammer und Rüdiger Stutz, Jena 2004, 50 S. (Mitteilungen des SFB 580, Heft 12).
  • "Im Dienst an Volk und Vaterland". Die Jenaer Universität in der NS-Zeit, hrsg. von Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth, Rüdiger Stutz. Köln, Weimar und Wien: Böhlau, 2005, 258 S. (Mitherausgeber und Mitautor einer Studie)
  • Couragierte Wissenschaft. Eine Festschrift für Jürgen John zum 65. Geburtstag. Hg. von Monika Gibas, Rüdiger Stutz u. Justus H. Ulbricht. Jena: Glaux, 2007. (Mitherausgeber und Autor eines Beitrages)
  • Wege der Wissenschaft. Dokumente zur Universität Jena, 1933 bis 1945. Bearbeiter: Joachim Hendel, Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth und Rüdiger Stutz. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2007.
  • Zwischen Prekarisierung und Protest: die Lebenslagen und Generationsbilder von Jugendlichen in Ost und West. Bielefeld: transcript-Verl., 010.   (Mitherausgeber)
  • Peter Petersen und die Jenaplan-Pädagogik. Historische und aktuelle Perspektiven. Herausgegeben von Peter Fauser, Jürgen John und Rüdiger Stutz unter Mitwirkung von Christian Faludi. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2012.
  • Der Traum von Technopolis : Aufsätze zur Jenaer Stadt- und Unternehmensgeschichte, 1870er bis 1970er Jahre. [Wettin-Löbejün]: Stekovics, 2012.
  • Peter Petersen und die Jenaplan-Pädagogik : Historische und aktuelle Perspektiven. Stuttgart/: Franz Steiner Verlag, 2013.  (Mitherausgeber und Autor) Online Ressource (7003 KB, 514 S.)

wissenschaftliche Buchbeiträge und Aufsätze in Zeitschriften

  • Wandervogel. Bund für Deutsches Jugendwandern e.V. (1913 - 1926), in: Lexikon zur Parteiengeschichte, Bd. 4, Leipzig 1986, S. 467-474, Mitautor.
  • Stetigkeit und Wandlungen in der politischen Karriere eines Rechtsextremisten. Zur Entwicklung Eduard Stadtlers von der Novemberrevolution bis 1933, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Berlin, 34. Jg. (1986), 9, S. 796-896.
  • Funktion und ideologische Komponenten des "neuen" Nationalismus in der Novemberrevolution und in den ersten Jahren der Weimarer Republik am Beispiel Eduard Stadtlers, in: Jenaer Beiträge zur Parteiengeschichte, 1986, Nr. 48, S. 103-117.
  • Die politische Organisation der bürgerlichen Gesellschaft. Strukturen und Wandlungsprozesse in der Novemberrevolution 1918/19 und in der Weimarer Republik, in: Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität, Jena 1987, S. 88-114, Mitautor.
  • Zur Wirksamkeit internationaler und außenpolitischer Faktoren in der politischen Organisation der bürgerlichen Gesellschaft Deutschlands zu Beginn unserer Epoche, in: Jenaer Beiträge zur Parteiengeschichte, 1987, Nr. 51, S. 82-100.
  • Zu Wirkungsbedingungen und Funktionsmechanismen der imperialistischen Kriegsideologie im wilhelminischen Kaiserreich und in der faschistischen Diktatur, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Gesellschaftswissenschaftliche Reihe, 38. Jg. (1989), 3,  S. 273-281, Mitautor.
  • "So daß die innere Stimme des Volkes selbst nach der Gewalt schreit!" Zur politisch-propagandistischen Kriegsvorbereitung des deutschen Faschismus in den Jahren 1938/39, in: ebenda, S. 353-368, Mitautor.
  • Zur Geschichte der Stadt Jena nach 1930, in: Jenaer stadtgeschichtliche Beiträge, (Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte, Bd. 1), Apolda 1993, S. 79 - 109 Mitautor.
  • Anmerkungen zum Verhältnis von Außen- und Innenpolitik in den Jahren 1933/34, in: 1933 - 1993. Fragen an die deutsche Geschichte, (Schriften des Jenaer Forum für Bildung und Wissenschaft e.V.), Jena 1993, S. 50 - 64.
  • Geschichtslektionen führender NSDAP-Politiker Thüringens aus den "Wende" - Jahren von 1933/34, in: Gesellschaftliche Umbrüche und politischer Umgang mit den Schatten der Vergangenheit im 20. Jahrhundert, (Schriften des Jenaer Forum für Bildung und Wissenschaft e.V.), Jena 1994, S. 75 - 81.
  • Vom "völkischen Realismus" zur "Stärkung der inneren Front" - Die Deutsche Heimatschule Thüringen e.V. zwischen 1933 und dem Ende des Zweiten Weltkrieges, in: 1919 - 1994. 75 Jahre Volkshochschule Jena. Rudolstadt & Jena: Hain-Verlag, 1994, S. 219 - 250.
  • Im Schatten von Zeiss: Die NSDAP in Jena, in: Heiden, Detlev/Gunther Mai (Hg.), Nationalsozialismus in Thüringen. Weimar - Köln - Wien: Böhlau, 1995, S. 119 - 142.
  • Werkluftschutz und innerbetriebliche Konfliktlagen bei Zeiss Jena (1942-1945), in: Bramke, Werner/Ulrich Heß: Sachsen und Mitteldeutschland. Politische, wirtschaftliche und soziale Wandlungen im 20. Jahrhundert. Weimar - Köln - Wien: Böhlau, 1995, S. 337 - 358.
  • Der Jena-Weimar-Plan 1932. Anliegen und Hintergründe, in: John, Jürgen/Volker Wahl (Hg.), Zwischen Konvention und Avantgarde. Doppelstadt Jena-Weimar, (Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte, Bd. 2). Weimar - Köln - Wien: Böhlau, 1995, S. 359 - 368.
  • "Die Revolution ist zurückgestellt" - Antifa-Komitees, freie Gewerkschaften und die Bezirksleitung der KP unter der amerikanischen Besatzungsherrschaft in Thüringen (April - Juli 1945), in: Vor 50 Jahren: Thüringen unterm Sternenbanner, (Schriften des Jenaer Forums für Bildung und Wissenschaft e.V.), Jena 1995, S. 50 - 64.
  • Jena. Politische Umbrüche und die prägenden Sozial- und Kulturmilieus einer Universitäts- und Industriestadt (1890er Jahre bis 1953), in: Rudolf G. Ardelt/Christian Gerbel (Hg.), Österreich - 50 Jahre Zweite Republik. Österreichischer Zeitgeschichtetag 1995, 22.bis 24. Mai 1995 in Linz. Innsbruck - Wien: Studienverlag, 1997, S. 300 - 303.
  • Der ungeliebte "Nationalsozialistische Musterbetrieb". Carl Zeiss Jena und die Deutsche Arbeitsfront, in: Frank Markowski (Hg.), Der letzte Schliff. 150 Jahre Arbeit und Alltag bei Carl Zeiss. Katalog zur Wanderausstellung. Berlin: Aufbau-Verlag, 1997, S. 120 - 147.
  • Die Bonner Republik wird rot. Walter Ulbrichts "Modell für Deutschland" zwischen Wunsch und Wirklichkeit, in: Enno Bünz/Rainer Gries/Frank Möller (Hg.), Der Tag X in der Geschichte. Erwartungen und Enttäuschungen seit tausend Jahren. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt, 1997, S. 327 - 369.
  • Hochschulerneuerung unter Besatzungsherrschaft. Der Landespräsident von Thüringen als "politischer Rektor" der Universität Jena, in: Jürgen John/Volker Wahl/Leni Arnold (Hg.), Die Wiedereröffnung der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1945. Dokumente und Festschrift. Rudolstadt & Jena: Hain-Verlag, 1998, S. 75 - 102.
  • "Durchbruchstellen des technischen Fortschritts - Walter Ulbricht und die Umgestaltung der Jenaer Innenstadt (1967 - 1971) Beilage zu: Michael Diers/Stefan Grohé/Cornelia Meurer: Der Turm von Jena. Architektur und Zeichen ( = Minerva. Jenaer Schriften zur Kunstgeschichte, 9), Jena 1999
  • Die Jenaer Milieus auf dem Weg in den Staatssozialismus, in: Rüdiger Stutz (Hg.): Macht und Milieu. Jena zwischen Kriegsende und Mauerbau, Rudolstadt & Jena 2000, S. 1-19.
  • Wissenschaft als "Dienst an Volk und Vaterland". Die Rektoren der Universität Jena und das 'Dritte Reich', in: Herbert Gottwald/Matthias Steinbach (Hgg.): Zwischen Wissenschaft und Politik. Studien zur Jenaer Universität im 20. Jahrhundert, Jena 2000, S. 123-154.
  • "Der Kulturstadt einen neuen Lebensstrom einzuflößen" - Fritz Sauckel und die Gustloff-Werke in Weimar, in: Justus Ulbricht (Hg.): Klassikerstadt und Nationalsozialismus. Kultur und Politik in Weimar 1933 bis 1945, Weimar 2002, S. 64-76 und 211-214.
  • "Saubere Ingenieursarbeit": Moderne Technik für Himmlers SS - drei Thüringer Firmen im Bannkreis von Vernichtung und Vertreibung (1940-1945), in: Aleida Assmann/Frank Hiddemann/Eckhard Schwarzenberger (Hg.): Firma Topf & Söhne - Hersteller der Öfen für Auschwitz. Ein Fabrikgelände als Erinnerungsort? Frankfurt/M./New York 2002, S. 33-71.
  • Weaving networks: The university of Jena in the Weimar Republic, the Third Reich, and the postwar East German state, in: Mark Walker (Hg.): Science and ideology. A comporative history, London/New York 2003, S. 186-226 (Mitautor).
  • "Kämpferische Wissenschaft": Zum Profilwandel der Jenaer Universität im Nationalsozialismus, in: "Kämpferische Wissenschaft". Studien zur Universität Jena im Nationalsozialismus, herausgegeben von Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth und Rüdiger Stutz. Köln, Weimar und Wien: Böhlau, 2003, S. 23-121 (Mitautor).
  • Grenzgänger der Wissenschaft: Abraham Esau als Industriephysiker, Jenaer Universitätsrektor und Wissenschaftsadministrator, in: "Kämpferische Wissenschaft". Studien zur Universität Jena im Nationalsozialismus, herausgegeben von Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth und Rüdiger Stutz. Köln, Weimar und Wien: Böhlau, 2003, S. 136-179 (Mitautor).
  • "Patriotic scientists": Jenaer Physiker und Chemiker zwischen berufsständischen Eigeninteressen und "vaterländischer Pflichterfüllung", in: "Kämpferische Wissenschaft". Studien zur Universität Jena im Nationalsozialismus. Hg. v. Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth und Rüdiger Stutz. Köln, Weimar und Wien: Böhlau Verlag, 2003. S. 596-678 (Mitautor).
  • Die "Kinder des Ökonomismus" in der kirchlichen Jugend- und betrieblichen Gewerkschaftsarbeit. Sozialvisionen unter Angehörigen der 1950er Altersjahrgänge, in: Tanja Bürgel, Lutz Niethammer und Rüdiger Stutz (Hg.): Erfahrungsräume und Erwartungshorizonte im ostdeutschen Generationenumbruch, Jena 2004, S. 11-18 (Mitteilungen des SFB 580, Heft 12).
  • Instrumentelle Vernunft - Carl Zeiss und Ernst Abbe, in: neu entdeckt. Thüringen - Land der Residenzen. Hrsg. v. Konrad Scheuermann und Jördis Frank. Katalog 2. Mainz: Philipp von Zabern, 2004, S. 398-402.
  • Jenaer Profilwandel: von der philosophischen zur rassisch und naturwissenschaftlich "ausgerichteten" Universität in der NS-Zeit, in: Werner Buchholz (Hg.): Die Universität Greifswald und die deutsche Hochschullandschaft im 19. und 20. Jahrhundert. Kolloquium des Lehrstuhls für Pommersche Geschichte der Universität Greifswald in Verbindung mit der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2004, S. 217-269 (Mitautor).
  • NS-Gau Thüringen. Der Sauckel-Wächtler-Konflikt, in: Pätzold, Kurt/Erika Schwarz (Hg.): Europa vor dem Abgrund. Das Jahr 1935, Köln 2005, S. 164-176 (Mitautor). 
  • Über Alternativen, Fiktionen und "verschenkte Möglichkeiten" in der Zeitgeschichte, in: John, Jürgen/Dirk van Laak/Joachim von Puttkamer (Hg.): Zeit-Geschichten. Miniaturen in Lutz Niethammers Manier, Essen 2005, S. 275-278. 
  • Modell- oder Sündenfall? Die Universität Jena und die "Dritte Hochschulreform", in: Jahrbuch für Universitätsgeschichte Band 8 (2005) = Wissenschaft und Universitäten in geteilten Deutschland der 1960er Jahre. Gastherausgeber Ralph Jessen und Jürgen John, Stuttgart 2005, S. 45-69 (Mitautor).
  • "Kämpferische Wissenschaft": Zum Profilwandel der Jenaer Universität im Nationalsozialismus, in: "Im Dienst an Volk und Vaterland". Die Jenaer Universität in der NS-Zeit, hrsg. von Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth, Rüdiger Stutz. Köln, Weimar und Wien: Böhlau, 2005, S. 1-126 (Mitautor).
  • Vom "Feindagenten" zum Vorzeigemanager. Der erste Generaldirektor des VEB Carl Zeiss Jena in der Wahrnehmung von SED und Staatssicherheit (1946-1966), in: Heinrich Best / Michael Hofmann (Hg.): Unternehmer und Manager im Sozialismus = Historische Sozialforschung, Vol. 30 (2005), Nr. 2, S. 130-159. I
  • Nutzen und Grenzen des historischen Generationenkonzepts für die Erforschung von Umbruchserfahrungen im späten Jugendalter, in: Die DDR aus generationengeschichtlicher Perspektive. Eine Inventur, hrsg. von Annegret Schüle, Thomas Ahbe und Rainer Gries. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2006, S. 65-88. (Mitautor)
  • Abstandsucher: Ostdeutsche Studierende der frühen 1990er Jahre zwischen "Selbstverwirklichung" und den Erwartungen ihrer Eltern, in: Tanja Bürgel (Hg.): Generationen in den Umbrüchen postkommunistischer Gesellschaften. Erfahrungstransfers und Differenzen vor dem Generationenwechsel in Russland und Ostdeutschland = SFB-580-Mitteilungen /Nr.20/ 2006, S. 137-151.
  • "Surviving the Swastika"? The Advancement of Zeiss Managers in Nazi Germany and the Postwar East German State, in: German Studies Review, Volume XXIX, Number 3, October 2006, p. 603-610.
  • "Herzkammer" oder "Barriere" der Stadtentwicklung? Zum Widerstreit um die Erneuerung von Alt-Jena in der NS- und frühen Nachkriegszeit, in: Mark Escherich, Christian Misch und Rainer Müller (Hg.): Entstehung und Wandel mittelalterlicher Städte in Thüringen, Berlin 2007, S. 254-290. 
  • Von der "Universitas litterarum" zum "Kombinat der Wissenschaft" - Jena als Experimentierfeld der sogenannten "Dritten Hochschulreform" 1968/69, in: Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945-1990), Bd. 1. Hg. v. Uwe Hoßfeld, Tobias Kaiser und Heinz Mestrup, Köln/Weimar/Wien 2007, S. 288-319. (Mitautor)    
  • "Rassebollwerke" und "Rüstungsschmieden" des "Dritten Reiches". Eine Skizze zur Typologisierung der NS-Gaue in den Vorkriegsjahren, in: Couragierte Wissenschaft. Eine Festschrift für Jürgen John zum 65. Geburtstag. Hg. von Monika Gibas, Rüdiger Stutz u. Justus H. Ulbricht, Jena 2007, S. 44-59.    
  • "Das Wunder von Jena". Zur Deutung des Abbeschen Stiftungswerks in der Zwischenkriegszeit, in: Jena. Ein nationaler Erinnerungsort? Hg. v. Jürgen John und Justus H. Ulbricht. Köln, Weimar und Wien: Böhlau, 2007, S. 497-515.
  • Vorwort, in: Wege der Wissenschaft. Dokumente zur Universität Jena, 1933 bis 1945. Bearbeiter: Joachim Hendel, Uwe Hoßfeld, Jürgen John, Oliver Lemuth und Rüdiger Stutz. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2007, S. 5-11.   (Mitbearbeiter)
  • Abstandsucher: Ostdeutsche Studienanfänger der Umbruchjahre 1990/91 und die Wahrnehmung ihrer Elterngeneration, in: BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, 21. Jg. (2008), 2, S. 184-204.
  • Weimar als "Stadt der Arbeit": Fritz Sauckel und die Gustloff-Werke, in: "mitten im deuschen Volke". Buchenwald, Weimar und die nationalsozialistische Volksgemeinschaft. Hrsg. v. Volkhard Knigge und Imanuel Baumann. Göttingen: Wallstein Verlag, 2008, S. 89-101. 
  • Die Jenaer Universität 1918-1945, in: Traditionen - Brüche - Wandlungen. Die Universität Jena 1850-1995. Herausgegeben von der Senatskommission zur Aufarbeitung der Jenaer Universitätsgeschichte im 20. Jahrhundert. Köln, Weimar, Wien: Böhlau, 2009, S. 270-587. (Mitautor)
  • Einleitung, in: Michael Busch, Jan Jeskow und Rüdiger Stutz (Hg.): Zwischen Prekarisierung und Protest: die Lebenslagen und Generationsbilder von Jugendlichen in Ost und West. Bielefeld: transcript-Verl., 2010, S. 11-38. (Mitautor)
  • Leben ohne "Lehrmeister": Generationsbilder von ostdeutschen Jugendlichen der 1990er Jahre, in: Michael Busch, Jan Jeskow und Rüdiger Stutz (Hg.): Zwischen Prekarisierung und Protest: die Lebenslagen und Generationsbilder von Jugendlichen in Ost und West. Bielefeld: transcript-Verl., 2010, S. 371-390. (Mitautor)
  • Großforschung im Staatssozialismus. Plan und Scheitern des Jenaer Großforschungsverbundes Wissenschaftlicher Gerätebau, 1968/1971, in: Axel C. Hüntelmann und Michael C. Schneider (Hg.): Jenseits von Humboldt. Wissenschaft im Staat 1850-1990. Frankfurt am Main: Peter Lang G.m.b.H., 2010, S. 319-335.
  • Jena im "Aufbruch": Basisdemokratische Aktionskreise an der Universität und betriebliche Belegschaftsinitiativen in den Jahren 1989/90, in: Die Friedliche Revolution in Jena. Gesichter des Herbstes 1989. Ausstellungsdokumentation. Jena: Stadtmuseum Jena, 2010, S. 151-162.
  • Das Jenaer Stadtbauamt zwischen Siedlungsboom und Wohnungsnot 1931 bis 1942, in: Birgitt Hellmann und Matias Mieth (Hg.): Bauen und Wohnen in Jena. Konturen, Konflikte und Kontinuitäten 1871-1945. Jena: Stadtmuseum Jena, 2011, S. 157-180.
  • Die Wilhelm-Gustloff-Stiftung in Weimar: Antijüdischer Gemeinschaftsmythos, Aufrüstung und Zwangsarbeit, in: Bill Niven (Hg.): Die Wilhelm Gustloff. Geschichte und Erinnerung eines Untergangs. Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2011, S. 143-170.
  • Kulturelle Entdeckungen Thüringen. Band 4. Altenburg: DZA Druckerei zu Altenburg G.m.b.H., 2011, S. 140-159.  (Mitautor) 
  • "Lehrerbildung im Irrgarten der Politik" -  die Erziehungswissenschaftliche Anstalt Peter Petersens und der Dauerstreit um die akademische Ausbildung von Volks- und Berufsschullehrern in der NS-Zeit, in: Peter Fauser, Jürgen John und Rüdiger Stutz (Hg.): Peter Petersen und die Jenaplan-Pädagogik. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2012, S. 337-381.
  • Jenaplan-Renaissance, Petersen-Ehrung und Schulgründung 1990/91 in Jena, in: Peter Fauser, Jürgen John und Rüdiger Stutz (Hg.): Peter Petersen und die Jenaplan-Pädagogik. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2012, S. 427-459. (Mitautor)
  • Keine Kohle für den Wohnungsbau! Die militärische Kommandowirtschaft und das Jenaer Stadtbauamt im "totalen Krieg" 1917/18, in: Birgitt Hellmann und Matias Mieth (Hg.): Heimatfront. Eine mitteldeutsche Universitätsstadt im Ersten Weltkrieg. Jena: Stadtmuseum Jena, 2014. (erscheint im September 2014)