Readspeaker Menü

Prof. em. Dr. Hans-Werner Hahn

Hahn01 Kopie

Historisches Institut
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 13
07743 Jena



Tel.: +49 (0)3641 - 9 44 430
Fax: +49 (0)3641 - 9 44 432

E-Mail: 


Sprechstunde



nach Vereinbarung mit Frau Munzert          

 


Information für Prüfungskandidaten
Termine bitte mit Frau Munzert im Sekretariat vereinbaren.

Wintersemester 2014/2015

  • Vorlesung: Geschichte der Weimarer Republik
  • Grundkurs zusammen mit Dr. Annette Weinke: Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Hauptseminar: Zwischen relativer Stabilisierung und neuen Krisen: Das beste "Jahrfünft" der Weimarer Republik 1924-1929
  • Hauptseminar zusammen mit Prof. Dr. Klaus Ries: Geschichte zum Aufkleben: Das 19. Jahrhundert im Spiegel der Briefmarken deutscher Staaten.
  • Oberseminar zusammen mit Prof. Dr. Georg Schmidt: Das Ereignis Jena-Weimar: neu betrachtet
  • Oberseminar: Neuere Forschungen zum 19. Jahrhundert

Sommersemester 2014

  • Vorlesung: Europa auf dem Weg in die Moderne: 1848-1871
  • Grundkurs zusammen mit Dr. Annette Weinke: Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Aufbaumodul: Zwischen Repression und neuem Aufbruch: Deutschland 1850-1859
  • Hauptseminar:  Revolution von oben: Otto von Bismarck und die deutsche Einigungspolitik 1850-1871
  • Oberseminar zusammen mit Prof. Dr. Werner Greiling und Prof. Dr. Klaus Ries: Neuere Forschungen zum "langen 19. Jahrhundert"

Wintersemester 2013/2014

  • Forschungssemester

Sommersemester 2013

  • Vorlesung: Europäische Revolution 1848/49
  • Grundkurs zusammen mit Dr. Anette Weinke: Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Aufbaumodul/ Übung: Quellen zur deutschen Revolution von 1848/49
  • Hauptseminar: Die deutsche nationalversammlung 1848/49: Strukturen, Arbeit und Ergebnisse des Paulskirchenparlaments
  • Oberseminar mit Prof. Dr. Werner Greiling: Neuere Forschungen zur Geschichte des 19. Jahrunderts


 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte des neuzeitlichen Bürgertums
  • Geschichte des Deutschen Bundes und des Deutschen Zollvereins
  • Staat und Wirtschaft im 19. Jahrhundert
  • Universitätsgeschichte des 19. und 20. Jahrhundert.


Forschungsprojekte


 

Bücher und selbständige Veröffentlichungen:

  • Wirtschaftliche Integration im 19. Jahrhundert. Die hessischen Staaten und der Deutsche Zollverein (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft; 52), Göttingen 1982.
  • Geschichte des Deutschen Zollvereins (Kleine Vandenhoeck-Reihe; 1502), Göttingen 1984.
  • Altständisches Bürgertum zwischen Beharrung und Wandel. Wetzlar 1689-1870 (Stadt und Bürgertum; 2), München 1991.
  • Reichskammergericht und Stadtentwicklung: Wetzlar 1689-1806 (Schriftenreihe der Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung; 12), Wetzlar 1991.
  • Zwischen Fortschritt und Krisen: Die vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts als Durchbruchsphase der deutschen Industrialisierung (Schriften des Historischen Kollegs, Vorträge 38), München 1995.
  • Die Industrielle Revolution in Deutschland (Enzyklopädie deutscher Geschichte; 49), München 1998.
  • mit Irene Jung u. Rüdiger Störkel, Die Revolution von 1848/49 an Lahn und Dill. Wetzlar 1998.
  • Die Industrielle Revolution in Deutschland. München 1998, 2. Aufl. 2005.
  • mit Helmut Berding: Reformen, Restauration und Revolution 1806-1848/49. Gebhardt Handbuch der deutschen Geschichte, 10., völlig neu bearbeitete Auflage, Bd 14, Stutttgart 2010.
  • Wirtschaft und Verkehr 1800-1945, in: Handbuch der hessischen Geschichte, Band 1: Bevölkerung, Wirtschaft und Staat in Hessen 1806-1945, hrsg. v. Winfried Speitkamp, Marburg 2010, S. 73-249.
  • Die Industrielle Revolution in Deutschland. 3. durchgesehene und um einen Nachtrag erweiterte Auflage, München 2011.

Herausgebertätigkeit:

  • Hans-Werner Hahn u. Jürgen Müller (Hrsg.): Elisabeth Fehrenbach, Politischer Umbruch und gesellschaftliche Bewegung. Ausgewählte Aufsätze zur Geschichte Frankreichs und Deutschlands im 19. Jahrhundert, München 1997.
  • Hans-Werner Hahn u. Werner Greiling (Hrsg.), Die Revolution in Thüringen. Aktionsräume, Handlungsebenen, Wirkungen, Rudolstadt/Jena 1998.
  • Hans-Werner Hahn (Hrsg.), Johann Philipp Becker. Radikaldemokrat, Revolutionsgeneral, Pionier der Arbeiterbewegung (Schriften der Siebenpfeiffer-Stiftung; 5), Sigmaringen 1999.
  • Hans-Werner Hahn, Werner Greiling u. Klaus Ries (Hrsg.), Bürgertum in Thüringen. Lebenswelt und Lebenswege im frühen 19. Jahrhundert, Rudolstadt/Jena 2001.
  • Hans-Werner Hahn, Werner Greiling (Hrsg.), Tradition und Umbruch. Geschichte zwischen Wissenschaft, Kultur und Politik [Festschrift für Herbert Gottwald], Rudolstadt/Jena 2002.
  • Werner Greiling/ Hans-Werner Hahn (Hrsg.), Bismarck in Thüringen. Politik und Erinnerungskultur in kleinstaatlicher Perspektive, Weimar&Jena 2003.
  • Hans-Werner Hahn/Dieter Hein (Hg), Bürgerliche Werte um 1800. Entwurf - Vermittlung - Rezeption, Wien 2005.
  • Andreas Klinger, Hans-Werner Hahn, Georg Schmidt (Hrsg.), Das Jahr 1806 im europäischen Kontext. Balance, Hegemonie und politische Kulturen, Köln/Weimar/Wien 2008.
  • Joachim Bauer, Olaf Breidbach, Hans-Werner Hahn (Hrsg.), Universität im Umbruch. Universität und Wissenschaft im Spannungsfeld de Gesellschaft um 1800, Suttgart 2010.
  • Hans-Werner Hahn u. Marko Kreutzmann (Hrsg.), Der Deutsche Zollverein. Ökonomie und Nation im 19. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien 2012.
  • Hans-Werner Hahn/ Siegrid Westphal / Georg Schmidt (Hg), Die Welt der Ernestiner. Ein Lesebuch, Köln/Weimar/Wien 2016.
  • Hans-Werner Hahn und  Dirk Oschmann (Hg.), Gustav Freytag (1816-1895). Literat - Publizist - Historiker, Köln/Weimar/Wien 2016.

Aufsätze (Auswahl):

  • Wetzlar und die Entstehung des Deutschen Zollvereins. Zur Rolle einer preußischen Exklave im Ringen um die handelspolitische Einigung Deutschlands, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 27, 1980, 41-111.
  • Einzelstaatliche Souveränität und nationale Integration. Ein Beitrag zur nassauischen Politik im Deutschen Zollverein, in: Nassauische Annalen 92, 1981, 91-123.
  • Die deutschen Mittelstaaten und der preußisch-französische Handelsvertrag von 1862, in: Raymond Poidevin u. Heinz-Otto Sieburg (Hrsg.), Aspects des relations franco-allemandes ŕ l'époque du Second Empire 1851-1866. Metz 1982, 105-122.
  • Traditionale Gemeinde und moderner Verwaltungsstaat: Die Entwicklung der Bürgermeisterei Aßlar 1870 bis 1918/19 im Spiegel der Bürgermeistereiberichte, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 30, 1983, 5-42.
  • Zwischen deutscher Handelsfreiheit und Sicherung landständischer Rechte. Der Liberalismus und die Gründung des Deutschen Zollvereins, in: Wolfgang Schieder (Hrsg.), Liberalismus in der Gesellschaft des deutschen Vormärz (Geschichte und Gesellschaft, Sonderheft 9), Göttingen 1983, 239-271.
  • Heinrich Ludwig Biersack und die wirtschaftliche Einigung Deutschlands. Zur Rolle eines hessen-darmstädtischen Finanzbeamten im Deutschen Zollverein, in: Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde Neue Folge 41, 1983, 95-132.
  • Hegemonie und Integration. Voraussetzungen und Folgen der preußischen Führungsrolle im Deutschen Zollverein, in: Helmut Berding (Hrsg.) Wirtschaftliche und politische Integration in Europa im 19. und 20. Jahrhundert (Geschichte und Gesellschaft, Sonderheft 10), Göttingen 1984, 45-70.
  • Bürgerschaft und jüdische Minderheit. Emanzipationsbestrebungen der Wetzlarer Juden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 31, 1985, 234-288.
  • Der hessische Wirtschaftsraum im 19. Jahrhundert, in: Walter Heinemeyer (Hrsg.), Das Werden Hessens. Marburg 1986, 389- 430.
  • Zunftproteste gegen den modernen Steuerstaat. Die Wetzlarer Auseinandersetzungen um die preußische Mahl- und Schlachtsteuer 1820-1840, in: Nassauische Annalen 98, 1987, 105-135.
  • Vom reichsstädtischen Schöffen zum Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung. Der politische und gesellschaftliche Aufstieg der Wetzlarer Bürgerfamilie Münch 1750- 1848/49, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 32, 1987, 105-135.
  • Von der "Kultur der Bürger" zur "bürgerlichen Kultur". Veränderungen in der Lebenswelt des Wetzlarer Bürgertums zwischen 1700 und 1900, in: Richard van Dülmen (Hrsg.), Armut, Liebe, Ehre. Studien zur historischen Kulturforschung, Frankfurt 1988, 144-185.
  • Koblenz contra Berlin. Die Einführung der revidierten Städteordnung in der Stadt Wetzlar 1839/40, in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 14, 1988, 157-180.
  • Die Stadt Wetzlar im Zeitalter der Französischen Revolution 1789-1803, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 34, 1989, 85-142.
  • Nassauischer Wahlkampf im preußischen Wetzlar. Ein kleiner Beitrag zu den Landtagswahlen vom Dezember 1864, in: Nassauische Annalen 100, 1989, 167-174.
  • "Die preußische Art, ein Land zu verwalten..." Die Beamten, in: Richard van Dülmen (Hrsg.), Industriekultur an der Saar. Leben und Arbeit in einer Industrieregion 1840-1914. München 1989, 122-131.
  • Mitteleuropäische oder kleindeutsche Wirtschaftsordnung in der Epoche des Deutschen Bundes, in: Helmut Rumpler (Hrsg.), Europäische Ordnung, deutsche Politik und gesellschaftlicher Wandel 1815-1866. Beiträge zur Erforschung des Deutschen Bundes (Wiener Beiträge zur Geschichte der Neuzeit, Bd. 16), Wien 1990, 186-214.
  • Wirtschaftliche Erfolge und wissenschaftlich-kulturelle Interessen: Entwicklungsprozesse im mitteleuropäischen Bürgertum vor dem Hintergrund der Biographie Heinrich Schliemanns, in: W. Calder/J. Cobet (Hrsg.), Heinrich Schliemann. Frankfurt a. M. 1990, 309-325.
  • Die geschichtliche Entwicklung des mittelhessischen Raumes vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis zur Entstehung des Regierungsbezirks Mittelhessen im Jahre 1981, in: Mittelhessen. Hrsg. vom Regierungspräsidium Mittelhessen und der Historischen Kommission für Hessen. Gießen 1991, 87-143.
  • Aufbruchsversuche und Krise. Die Stadt Wetzlar zwischen reichsstädtischen Reformdebatten und wirtschaftlichem Niedergang 1789-1815, in: L. Gall (Hrsg.), Vom alten zum neuen Bürgertum. Die mitteleuropäische Stadt im Umbruch 1780- 1820. München 1991, 277-315.
  • Adelsherrschaft und bäuerliche Protestbewegungen im Solmser Land: Ein Beitrag zur Geschichte der Revolution von 1848/49, in: Nassauische Annalen 103, 1992, 263-294.
  • Vom Wetzlarer Schutzjudensohn zum Elberfelder Demokraten. Zur Biographie Dr. Hermann Höchsters, in: Geschichte im Wuppertal 1, 1992, 35-42.
  • Region und Integration. Landesbewußtsein, Nationalstaat und europäische Einigung in der hessischen und thüringischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, in: Region und Integration: Hessen und Thüringen im 19. und 20. Jahrhundert, hrsg. von der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden 1993, 5-23.
  • Art. Ernst Franz Ludwig Freiherr Marschall von Bieberstein, nassauischer Staatsminister, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 16. Berlin 1993, 254-265.
  • Selbstverwaltung und Politisierung des Bürgers in mittelhessischen Städten 1770- 1848/49, in: H. Schultz (Hrsg.), Von der Magistratsverfassung des Ancien Regime zum Gemeindeliberalismus, Berlin 1994, 98-135.
  • Zwischen Emanzipation und Restauration: Die Auseinandersetzungen um die preußische Judengesetzgebung zwischen Wiener Kongreß und dem Judengesetz von 1847, in: Konflikt und Reform. Festschrift f. Helmut Berding, hrsg. v. W. Speitkamp u. H.-P. Ullmann, Göttingen 1995, 183-197.
  • Gesandtschaftsposten in bewegten Zeiten: Georg von Werthern und die äußere und innere Reichsgründung, in: Dokumentation über das Beichlinger Kolloquium 1995 anläßlich des 100. Todestages von Graf Georg von Werthern-Beichlingen. Beichlingen 1996 ( 14 S.).
  • Wirtschaftspolitische Offensive mit deutschlandpolitischem Langzeiteffekt ? Der Zollverein von 1834 in preußischer Perspektive, in: Michael Gehler u. a. (Hrsg.), Ungleiche Partner? Österreich und Deutschland in ihrer gegenseitigen Wahrnehmung. Historische Analysen und Vergleiche aus dem 19. Jahrhundert (Historische Mitteilungen, Bd. 15), Stuttgart 1996, S. 95-114.
  • Die "Sängerrepublik" unter der Wartburg: Das Liederfest des Thüringer Sängerbundes in Eisenach im August 1847 als Beitrag zur kulturellen Nationsbildung, in: Dieter Hein/Andreas Schulz (Hrsg.), Bürgerkultur im 19. Jahrhundert. Bildung, Kunst und Lebenswelt. München 1996, S. 195-215.
  • Umbruch und Aufbruch? Die Stadt Gießen und ihre Bürger zwischen 1770 und 1830, in: Ludwig Brake/Heinrich Brinkmann (Hrsg.), 800 Jahre Gießener Geschichte 1197-1997, Gießen 1997, S. 117-149.
  • Art. Gerhard Heinrich von Motz, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 18, Berlin 1997, 230-231.
  • Hessische Impulse und preußische Verbote: Zur politischen Bedeutung der Wetzlarer Turnbewegng zwischen 1819 und 1866, in: Hundert Jahre Historische Kommission für Hessen 1897 -1997, Bd. 2, Marburg 1997, S. 751-767.
  • "Gesundheit des Körpers, Stärkung des Geistes und Reinheit der Sitten": Vorgeschichte, Gründung und Entwicklung des Turnvereins Wetzlar im 19. Jahrhundert, in: Der TV Wetzlar 1847 bis 1997, hrsg. vom Turnverein Wetzlar 1847 e. V., Wetzlar 1997, S. 17-55.
  • Lesegesellschaften und städtische Reformpolitik an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert, in: Bernhard Kirchgässner u. Hans-Peter Becht (Hrsg.), Stadt und Bildung. Sigmaringen 1997, S. 75-95.
  • Fremde oder Mitbürger: Deutscher Nationalismus und jüdische Minderheit im 19. Jahrhundert, in: Matthias Werner (Hrsg.), Identität und Geschichte. Sigmaringen 1997, S. 125-144.
  • Demokratische und liberale Vereinsbewegung in Thüringen 1848/49, in: Hans-Werner Hahn u. Werner Greiling (Hrsg.), Die Revolution in Thüringen. Aktionsräume, Handlungsebenen, Wirkungen, Rudolstadt 1998, S. 223-250.
  • Die Revolution von 1848/49 - eine "gescheiterte Revolution"? Bemerkungen aus thüringischer Sicht, in: ebenda, S. 651-668.
  • Nationalbewegungen und Industrialisierung: Überlegungen zum Zusammenhang von Nationalismus und wirtschaftlicher Modernisierung am Beispiel Deutschlands, in: H. Timmermann (Hrsg.), Nationalbewegungen in Europa 1850- 1914, Berlin 1998, S. 31-52.
  • Die sozioökonomische Ordnung der Nation, in: Ch. Dipper/ U. Speck (Hrsg.), 1848. Revolution in Deutschland, Frankfurt 1998, S. 366-380.
  • Revolution und Stadtentwicklung: Die Revolution von 1848/49- eine Zäsur in der deutschen Stadtgeschichte?, in: Archiv für Kommunalwissenschaft 1998, S. 1-18.
  • Die "Selbstregierung" des "freien Bürgers": Thüringen und die Revolution von 1848/49, in: Parlamente und Parlamentarier Thüringens in der Revolution von 1848/49, Erfurt 1998, S. 11-33.
  • Die Revolution von 1848/49 in Thüringen und die Wurzeln unserer Demokratie, in: Werner Greiling (Hrsg.), Revolte und Revolution. Sozialer Protest und Fundamentalpolitisierung 1848/49 in Thüringen, Rudolstadt 1998, S. 141-174.
  • Handel und Gewerbe in der Revolution von 1848/49. Das Herzogtum Nassau und die Debatten um die deutsche Wirtschaftsordnung, in: Nassauische Annalen 110, 1999, S. 297-313.
  • Thüringischer Zollverein und regionale Wirtschaftsinteressen: Erfurt als Zentralort einer neuen thüringischen Wirtschaftspolitik 1834-1848/49, in: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt 60, NF 7 (1999), S. 75-87.
  • Fortschrittshindernis oder Motor des Wandels? Die thüringische Kleinstaatenwelt im 19. Jahrhundert, in: Vom Königreich der Thüringer zum Freistaat Thüringen, hrsg. vom Thüringer Landtag und der Historischen Kommission für Thüringen, Erfurt 1999, S. 69-92.
  • 80 Jahre Weimarer Reichsverfassung: Zur Bedeutung der Verfassung von 1919 für die deutsche und thüringische Geschichte, in: 80 Jahre Weimarer Reichsverfassung (1919-1999), Weimar 1999, S. 9-30.
  • Schulturnen zwischen Reformpädagogik und Staatsgefährdung: Das Turnen in der Frühgeschichte des Wetzlarer Gymnasiums, in: Goethe Schule Wetzlar. Festschrift zum 200jährigen Bestehen des Gymnasiums in Wetzlar, Wetzlar 1999, S. 147-152.
  • Johann Philipp Becker (1809-1886): Leben und Bedeutung eines deutschen Demokraten. Eine Einführung des Herausgebers, in: Hans-Werner Hahn (Hrsg.), Johann Philipp Becker. Radikaldemokrat, Revolutionsgeneral, Pionier der Arbeiterbewegung, Sigmaringen 1999 (Schriften der Siebenpfeiffer-Stiftung Bd. 5), S. 9-23.
  • Thüringen und das 150. Jubiläum der Revolution von 1848/49, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 53, 1999, S. 235-242.
  • Verdrängung und Vermächtnis. Die Revolution von 1848/49 in der Geschichtskultur der Deutschen, in: K. Ries (Hg.), Revolution an der Grenze. 1848/49 als nationales und regionales Ereignis, St. Ingbert 1999, S. 23-50.
  • 150 Jahre Erfurter Unionsparlament: Zur Bedeutung des Unionsparlaments in der deutschen Geschichte, in: 150 Jahre Erfurter Unionsparlament (1850-2000), hrsg. vom Thüringer Landtag Erfurt (Schriften zur Geschichte des Parlamentarismus in Thüringen 15), Weimar 2000, S. 9-26.
  • "Wählen oder Nichtwählen?" Wahlbewegung und Wahlergebnisse der Wahlen zum Erfurter Unionsparlament im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach, in: 150 Jahre Erfurter Unionsparlament (1850-2000), hrsg. vom Thüringer Landtag Erfurt (Schriften zur Geschichte des Parlamentarismus in Thüringen 15), Weimar 2000, S. 27-44.
  • "Daß aber der Bundesstaat gegründet werden muß...": Die thüringischen Staaten und die Erfurter Union, in: G. Mai (Hg.), Die Erfurter Union und das Erfurter Unionsparlament 1850, Köln/Weimar/Wien 2000, S. 245-270.
  • Region und Industrialisierung: Der hessische Wirtschaftsraum in der neueren Forschung, in: U. Reuling/W. Speitkamp (Hrsg.), Fünfzig Jahre Landesgeschichtsforschung in Hessen, Marburg 2000/ Hess. Jahrbuch für Landesgeschichte 50, 2000, S. 333 -351.
  • Bürgertum in Thüringen im 19. Jahrhundert. Forschungsdesiderate und Forschungskonzepte, in: Hahn, Hans-Werner/Greiling, Werner/Ries, Klaus (Hg.), Bürgertum in Thüringen. Lebenswelt und Lebenswege im frühen 19. Jahrhundert, Rudolstadt/Jena 2001, 7-25.
  • Zwischen Mainzer Rad und preußischem Adler. Sebastian Lucius und der Aufstieg einer Erfurter Bürgerfamilie, in: ebenda, 165-184.
  • unter Mitarbeit von Frank Fritsch, "Selbst ist der Mann...". Aufstieg und Wirken des Weimarer Bürgers, Buchbinders, Publizisten und Politikers Adam Henß, in: ebenda, 281-301.
  • "Die Spinne im Kleinstaatennetz". Preußische Herrschaft in Thüringen im 19. Jahrhundert, in: Das preußische Thüringen. Abhandlungen zur Geschichte seiner Volksvertretungen ), hrsg. vom Thüringer Landtag Erfurt (Schriften zur Geschichte des Parlamentarismus in Thüringen 17), Jena/Rudolstadt 2001, S. 47-76.
  • Geschichtsschreibung in liberaler und patriotischer Absicht: Heinrich Beitzke (1798-1867). Historiker der Freiheitskriege und Ehrendoktor der Universität Jena, in: Hans-Werner Hahn, Werner Greiling (Hrsg.), Tradition und Umbruch. Geschichte zwischen Wissenschaft, Kultur und Politik [Festschrift für Herbert Gottwald], Rudolstadt/Jena 2002.
  • Motor regionaler Industrialisierung: Die Textilindustrie und der Aufstieg Sachsens zu einer wirtschaftlichen Führungsregionen Deutschlands, in: Geschichte braucht Stoff - Stoffe brauchen Geschichte. Historische, quellenkundliche und archivische Aspekte von Stoffmusterbüchern. Beiträge eines Kolloquiums im Sächsischen Staatsarchiv Chemnitz am 14. März 2001, Red. H.-Ch. Herrmann und A. Wenz-Haubfleisch, Halle 2001, S. 14-33.
  • Judenemanzipation in der Reformzeit, in: Stamm-Kuhlman, T. (Hg.): "freier Gebrauch der Kräfte". Eine Bestandsaufnahme der Hardenbergforschung, München, 2001, S. 141-162.
  • "Brutöfen des Philistertums" oder Träger des Wandels? Die deutschen Mittel- und Kleinstädte in den Modernisierungsprozessen des frühen 19. Jahrhunderts, in: Neitmann, K. (Hg.): Das brandenburgische Städtewesen im Übergang zur Moderne. Stadtbürgertum, kommunale Selbstverwaltung und Standortfaktoren vom preußischen Absolutismus bis zur Weimarer Republik, Berlin, 2001, S. 19-38.
  • Die Dresdener Konferenz: Chance eines handelspolitischen Neubeginns in Deutschland?, in: Flöter, J./Wartenberg, G. (Hg.): Die Dresdener Konferenz 1850/51. Föderalisierung des Deutschen Bundes versus Machtinteressen der Einzelstaaten, Leipzig, 2002, S. 219-238.
  • Symbol der Einheit - Symbol der Trennung: Eisenach und die deutsche Demokratiegeschichte 1848/49-1869, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 55, 2001, S. 205-229.
  • Zwischen Erfurt, Wetzlar und Weimar. Justus Friedrich und Ludwig Friedrich Froriep: Bürgerliche Netzwerke, Leitideen und politisch-soziale Praxis zwischen 1770 und 1847, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 41, 2003, S. 57-78.
  • (gemeinsam mit Werner Greiling) Die Rückkehr des Reichsgründers. Einleitende Bemerkungen zu Ansätzen und Ergebnissen eines Jenaer Forschungsseminars, in: Werner Greiling/Hans-Werner Hahn (Hrsg.), Bismarck in Thüringen. Politik und Erinnerungskultur in kleinstaatlicher Perspektive, Weimar&Jena 2003, S. 7-18.
  • Bismarck in Thüringen: Politik und Erinnerungskultur zwischen Reichsgründung und Wiedervereinigung, in: Werner Greiling/ Hans-Werner Hahn (Hrsg.), Bismarck in Thüringen. Politik und Erinnerungskultur in kleinstaatlicher Perspektive, Weimar&Jena 2003, S. 19-66.
  • Städtische Traditionen und bürgerliche Interessenpolitik: Zum Wandel städtischer Identität zwischen 1770 und 1830 unter besonderer Berücksichtigung des Ereignisraumes Weimar-Jena, in: Gonthier-Loius Fink/Andreas Klinger (Hrsg.), Identitäten. Erfahrungen und Fiktionen um 1800, Frankfurt a. M. 2004, S. 271-412.
  • Säkularisation und preußische Herrschaft auf dem Petersberg, in: 700 Jahre Erfurter Peterskloster. Geschichte und Kunst auf dem Erfurter Petersberg 1103-1803. Jahrbuch der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Forschungen und Berichte zu Schlössern, Gärten, Burgen und Klöstern in Thüringen, Bd. 7, Rudolstadt 2003, S. 149-159.
  • Sächsische Wirtschaftspolitik unter König Johann, in: Winfried Müller/Martina Schattkowsky (Hrsg.), Zwischen Tradition und Modernität. König Johann von Sachsen 1801-1873, Leipzig 2004, S. 143-163.
  • Thüringische Residenzenlandschaft im Spannungsfeld von Adels- und Bürgerkultur, in: "Ihre Kaiserliche Hoheit". Maria Pawlowna. Zarentochter am Weimarer Hof. Katalog und CD-R zur Ausstellung im Weimarer Schlossmuseum. Hrsg. von der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen 2004, S. 389-397.
  • Revolutionsgeschichten aus der Provinz: Erfahrungen mit der langen Dauer mündlicher Erzählstrukturen, in: Jürgen John/Dirk van Laak/Joachim von Puttkamer (Hrsg.), Zeit-Geschichten. Miniaturen in Lutz Niethammers Manier, Essen 2005, S. 99-104.
  • Kleinstaaten und Nation: Die thüringischen Staaten und die deutsche Frage im 19. Jahrhundert, in: Neu entdeckt. Thüringen -Land der Residenzen. Essays. Hrsg. v. Konrad Scheuermann u. Jördis Frank, Mainz 2004, S. 392-405.
  • Thüringen im 19. Jahrhundert. Paradigmenwechsel in der Erforschung kleinstaatlicher Strukturen und politisch-sozialer Wandlungsprozesse, in: Matthias Werner (Hg.), Im Spannungsfeld von Wissenschaft und Politik. 150 Jahre Landesgeschichtsforschung in Thüringen, Köln/ Weimar/Wien 2005, S. 377-404.
  • "Aus uns selbst muss das Gute hervorgehen, was gedeihen soll..." Werterezeption und Wertevermittlung in bürgerlichen Milieus der Residenzstadt Weimar, in: Hans-Werner Hahn/Dieter Hein (Hg), Bürgerliche Werte um 1800. Entwurf - Vermittlung - Rezeption, Köln/Weimar/Wien 2005, S. 337-362.
  • "... vielleicht begegnet es mir auch noch einmal für einen Demagogen zu gelten." Die Repressionspolitik des hessen-darmstädtischen Staatsministers du Thil 1830 bis 1837 im Spiegel seiner Briefe an den preußischen Gesandten von Otterstedt, in: Archiv für hessische Geschichte und Altertumskunde NF 63, 2005, 125-156.
  • Die alte Freiheit und der Beginn der Moderne. Überlegungen zur Bedeutung der "deutschen Freiheit" in den politischen Formierungsprozessen der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: G. Schmidt/M. van Gelderen/Ch. Snigula (Hrsg.), Kollektive Freiheitsvorstellungen im frühneuzeitlichen Europa (1400-1850), Frankfurt a. M. 2006, S. 515-536.
  • Zwischen Tradition und Moderne. Entwicklungsprozesse im Wetzlarer Stadtbürgertum in der Reichskammergerichtszeit, in: Altes Reich und neues Recht. Von den Anfängen der bürgerlichen Freiheit, hrsg. von G. Schmidt-von Rhein u. A. Cordes, Wetzlar 2006, S. 159-176.
  • Neue Staatenwelt und Altes Reich: Die einzelstaatliche Reformpolitik und die neue staatenbündische Ordnung 1806-1815, in: Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation 962 bis 1806. Altes Reich und Neue Staaten 1495 bis 1806. Essays. 29. Ausstellung des Europarates in Berlin und Magdeburg. Im Auftrag des Deutschen Historischen Museums hrsg. v. H. Schilling u. a., Dresden 2006, 369-382.
  • Gotha und die deutsche Parteiengeschichte des 19. Jahrhunderts, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 59/60 (2005/06), 209-228.
  • Sozialmilieus, blockierte Kommunikation und politische Konflikte. Neuere Forschungen zur Geschichte Erfurts zwischen 1870 und 1933, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 59/60 (2005/06), 385-396.
  • Der Deutsche Bund. Zukunftslose Vorstufe des kleindeutschen Nationalstaats oder entwicklungsfähige föderative Alternative?, in: Hans-Jürgen Becker (Hrsg.), Zusammengesetzte Staatlichkeit in der Europäischen Verfassungsgeschichte. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar vom 19. 3. - 21. 3. 2001, Berlin 2006, S. 41-69.
  • Geschichtswissenschaft im Dienst von Einheit und Freiheit: Der Jenaer Historiker Adolf Wilhelm Schmidt (1812-1887), in: Historie und Leben. Der Historiker als Wissenschaftler und Zeitgenosse. Festschrift für Lothar Gall zum 70. Geburtstag. Hg. Von Dieter Hein, Klaus Hildebrand u. Andreas Schulz, München 2006, 411-428.
  • Die Stadt Wetzlar und das Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation 1806, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 43, 2007, 21-41.
  • August Friedrich Wilhelm Crome (1753-1833) und die Ehrenpromotion von Jean Baptiste Bernadotte, in Panorama. 400 Jahre Universität Gießen. Akteure, Schauplätze, Erinnerungskultur, hrsg. im Auftrag des Präsidenten der JLU-Gießen von H. Carl u. a. Frankfurt 2007, 58-63.
  • mit Tobias Kaiser: Die Arbeitsgruppe zur Geschichte der bürgerlichen Parteien 1962-1990 - ein geisteswissenschaftliches Großprojekt, in: Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945-1990), hrsg. v. U. Hoßfeld/T. Kaiser/ H: Mestrup, Bd. 2, Köln/Weimar/Wien 2007, 1687-1714.
  • Die Schlacht von Jena und Auerstedt und die deutsche Politik zwischen 1806 und 1871, in: K. Breitenborn/ J. H. Ulbricht (Hg.), Jena und Auerstedt. Ereignis und Erinnerung in europäischer, nationaler und regionaler Perspektive, Dößel 2007, 51-78.
  • "Ohne Jena kein Sedan". Die Erfahrung der Niederlage von 1806 und ihre Bedeutung für die deutsche Politik und Erinnerungskultur des 19. Jahrhunderts, in: Historische Zeitschrift 285 (2007), S. 599-642.
  • "Gardienne en tout temps de la liberté de penser". Jakob Venedey und das Jenaer Universitätsjubiläum von 1858, in: Monika Gibas/Rüdiger Stutz/Justus H. Ulbricht (Hg.), Couragierte Wissenschaft. Eine Festschrift für Jürgen John zum 65. Geburtstag, Jena 2007, S. 207-215.
  • Zwischen Freiheitshoffnung und Führererwartung: Ambivalenzen bürgerlicher Erinnerungskultur in Jena 1870 bis 1930, in: Jena. Ein nationaler Erinnerungsort? Hrsg. v. J. John/J. H. Ulbricht, Köln/Weimar/Wien (Böhlau-Verlag) 2007, 73-92.
  • Emanzipation - Partizipation - Antisemitismus: "Judenfrage" und jüdische Parlamentarier in den deutschen Parlamenten des 19. Jahrhunderts, in: Zwischen Mitgestaltung und Ausgrenzung. Jüdische Abgeordnete und jüdisches Leben als Thema in Thüringer Parlamenten, hrsg. v. Thüringer Landtag, Weimar (Wartburg-Verlag) 2007, 11-32.
  • Einführung: Machtpolitischer Umbruch und innenpolitischer Aufbruch: Jena 1806 und die Folgen, in: Das Jahr 1806 im europäischen Kontext. Balance, Hegemonie und politische Kulturen, Hrsg. v. Andreas Klinger, Hans-Werner Hahn, Georg Schmidt, Köln/Weimar/Wien 2008, 1-22.
  • Vom Altem Reich zum Deutschen Bund, in: Das Ende des Alten Reiches im Ostseeraum. Wahrnehmungen und Transformationen, Hrsg. v. Michael North u. Robert Riemer, Köln/Weimar/Wien 2008, 328-346.
  • Gesellschaftlicher Wandel und kulturelle Blüte: Die gesellschaftlichen Voraussetzungen und Folgen des Ereignisses Weimar-Jena im Spiegel der neueren Forschung, in: Ereignis Weimar-Jena. Gesellschaft und Kultur um 1800 im internationalen Kontext, hrsg. v. Lothar Ehrlich u. Georg Schmidt, Köln/Weimar/Wien 2008, 47-66.
  • Das deutsche Bürgertum in der Umbruchszeit 1750-1850: Überlegungen zur Epochenzäsur 1800 aus der Sicht der neueren Bürgertumsgeschichte, Die Frühe Neuzeit als Epoche, hrsg. v. Helmut Neuhaus (Historische Zeitschrift, Beihefte, Neue Folge, 49), München 2009, S. 51-76.
  • Wirtschaft und Verkehr 1800-1945, in: Handbuch der hessischen Geschichte III, Bd. 1: Bevölkerung, Wirtschaftund Staat in Hessen 1806-1945, hrsg. v. Winfried Speitkamp, Marburg 2010, S. 73-249.
  • Aufbruch und Krisen: Die Universität Jena zwischen 1770 und 1870, in: Die Berliner Universität im Kontext der deutschen Universitätslandschaft nach 1800, um 1860 und um 1910, hrsg. v. Rüdiger vom Bruch unter Mitarbeit von Elisabeth Müller-Luckner, München 2010, S. 21-42.
  • Festkultur und Politisierung zwischen den Freiheitskriegen und der Revolution von 1848/49, in: Festkulturen im Vergleich. Inszenierungen des Religiösen und Politischen, hrsg. v. Michael Maurer, Köln/Weimar/ Wien 2010, S. 177-194.
  • Deutsches Bildungsbürgertum und Französische Revolution. Das Beispiel der Reichskammergerichtsstadt Wetzlar, in: Reineke Schmoll-Eisenwerth (Hrsg.), Historiographie als literarische Veranstaltung. Festschrift zum 80. Geburtstag von Helmut Berding, Bonn 2010, S. 85-105.
  • Zwischen Rheinbund und Revolution von 1848/49: Der Staatskonservatismus des hessen-darmstädtischen Ministers du Thil, in: Ewald Grothe (Hrsg.) Konservative deutsche Politiker im 19. Jahrhundert. Wirken - Wirkung - Wahrnehmung, Marburg 2010, S. 35-51.
  • Universität und Nation im 19. Jahrhundert. Zur Rolle der Universität Jena in der deutschen Nationalbewegung, in: Universität im Umbruch. Universität und Wissenschaft im Spannungsfeld der Gesellschaft um 1800, Stuttgart 2010, S. 13-34.
  • Von der Industriellen Revolution zum Klimagipfel, in: Lebbimuk (Abhandlungen und Berichte aus dem Lebendigen Bienenmuseum in Knüllwald 8, 2011, S. 3-13.
  • "Am Vorabend einer großen Explosion": Europäische Revolutionen und das Ende des "Ereignisses Weimar-Jena". in: Olaf Breidbach (Hg.), vom Ende des Ereignisses, München 2011, S. 93-106.
  • mit Marko Kreutzmann: Der Deutsche Zollverein. In der Geschichte des 19. Jahrhunderts. Neue Perspektiven der Forschung, in: Hans-Werner Hahn u. Marko Kreutzmann (Hrsg.), Der Deutsche Zollverein. Ökonomie und Nation im 19. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien 2012. S. 1-29.
  • Der Deutsche Zollverein und die nationale Verfassungsfrage, in: Hans-Werner Hahn u. Marko Kreutzmann (Hrsg.), Der Deutsche Zollverein. Ökonomie und Nation im 19. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien 2012, S. 153-174.
  • Zwischen wirtschaftspolitischen Erfolgen und geschichtspolitischen Niederlagen. Karl Braun und der deutsche Zollverein, in: Nassauische Annalen 123, 2012, S. 481-504.
  • Gute Nachbarschaft: Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Sachsen und Preußen im 19. Jahrhundert, in: Dresdner Hefte 30, 2012, S. 26-33.
  • Vom reichsstädtischen Schutzjuden zum preußischen Staatsbürger: Wege der deutschen Judenemanzipation am Beispiel Mühlhausens, in: Hessen und Thüringen. Festschrift für Jochen Lengemann zum 75. Geburtstag, hrsg. von Jens Beger, Jena 2013, S. 207-224.
  • Populäre Wirtschaftsgeschichte in politischer Absicht: Karl Brauns Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte des 19. Jahrhunderts, in: Jeanette Granda/Jürgen Schreiber (Hrsg.), Perspektiven durch Retroperspektiven. Wirtschaftsgeschichtliche Beiträge. Festschrift für Rolf Walter zum 60. Geburtstag, Köln/Weimar/Wien 2013, S. 251-266.
  • Deutsche Kleinstaaterei und Industrialisierung. Überlegungen zur Rolle kleiner Staaten im Industrialisierungsprozess am Beispiel des Fürstentums Reuß älterer Linie, in: Werner Greiling/Hagen Rüster (Hg.), Reuß älterer Linie im 19. Jahrhundert. Das widerspenstige Fürstentum? Jena 2013, S. 187-192.
  • Kurhessische Beamtenschaft und wirtschaftliche Modernisierung: Carl Carvacchi (1791-1869) - ein kurhessischer Beamter in der preußischen Provinzialsteuerdirektion Münster., in: "Der Weise lese und erweiter sein Wissen." Beiträge zur Geschichte und Theologie, Hg. Von Thomas Heiler, Allesandra Sorbello Staub u. Bernd Willmes. Festgabe für Berthold Jäger zum 65. Geburtstag, Freiburg/Basel/Wien, S. 80-94.
  • Fremdherrschaft oder Reformära: Das napoleonische Deutschland in Geschichtswissenschaft und Geschichtskultur der Deutschen, in: Uwe Niedersen (Hrsg.), Sachsen, Preußen und Napoleon. Europa in der Zeit von 1806-1815, Dresden/Torgau 2013, S. 14-19.
  • Die Kontinentalsperre: Zielsetzungen, wirtschaftliche Auswirkungen und Bedeutung für den Niedergang der napoleonischen Macht, in: Uwe Niedersen (Hrsg.), Sachsen, Preußen und Napoleon. Europa in der Zeit von 1806-1815, Dresden/Torgau 2013, S. 93-101.
  • Die "Göttinger Sieben" - ein Beispiel für Zivilcourage?, in: Jahrbuch für Liberalismus-Forschung 23, 2013, S. 51-70.
  • Verspäteter Aufstieg, wachsende Erfolge und neue Wege: Die Wetzlarer Sozialdemokratie 1890-1913, in: Angela Bösl (Bearb.), Zu aller Nutzen. August Bebel (1840-1913) Wirken und Wirkung, Essen (Klartext Verlag) 2013, S. 43-57.
  • Vom "Thüringer Kleinstaatenjammer" zum Land Thüringen. Die `Thüringen-Frage`1806 bis 1920, in: Robert Kretzschmar/Anton Schindling/Eike Wolgast (Hrsg), Zusammenschlüsse und Neubildungen deutscher Länder im 19. und 20. Jahrhundert, Stuttgart 2013, S. 125-152.
  • Es begann auch an Lahn und Dill: 150 Jahre Soziale Demokratie - Eine Partei und ihre Geschichte, in: Mitteilungen des Oberhessischen Geschichtsvereins Giessen, 98 (2013), S. 117-135.
  • Süßer Champagner und große Politik: Gesellschaftlicher Aufstieg und politische Karriere von Edouard Werlé, in: Michaela Bachem-Rehm/Claudia Hiepel/ Henning Türk (Hrsg.), Teilungen überwinden. Europäische und internationale Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert,. Festschrift für Wilfried Loth, München 2014, S. 73-84.
  • Beamtenschaft und Reformpolitik im Vormärz: Der Sonneberger Verwaltungsbeamte Heinrich Christoph Hensoldt, in: Thüringische und Rheinische Forschungen. Bonn - Koblenz - Weimar - Meiningen. Festschrift für Johannes Mötsch zum 65. Geburtstag. Hrsg. v. Norbert Moczarski u. Katharina Witter, Leipzig 2014, S. 298-306.
  • Georg von Werthern als preußischer Gesandter am bayerischen Hof, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte, Bd. 68, 2014, S. 167-188.
  • Zwischen liberaler Prinzipienfestigkeit und Kompromissbereitschaft: Karl Theodor Gier und der Erste Vereinigte Landtag in Preußen von 1847, in: Mühlhäuser Beiträge, Heft 37, 2014, S. 63-74.
  • Zwischen ständischer und bürgerlicher Gesellschaft. Sozialer Wandel und politische Umbrüche im Ereignisraum Weimar-Jena 1770-1830, in: Olaf Breidbach/K. Manger/G. Schmidt (Hrsg.), Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800, Paderborn 2015, S. 35-56.
  • Innenpolitische Reformen und deutschlandpolitische Initiativen:
    Die Erhebung Sachsen-Weimar-Eisenachs zum Großherzogtum 1815, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 69, 2015, S. 219-232.
  • Eine Frage der Balance. Umstritten von Anfang an: Der Deutsche Bund und sein Architekt Clemens von Metternich, in: Napoleons Ende. Waterloo und der Wiener Kongress. ZEIT Geschichte, 2, 2015, S. 76-83.
  • Gesellschaftlicher Fortschritt, politische Reform und wirtschaftliche Modernisierung: Die Thüringer Autodidakten Adam Henß und Heinrich Christoph Hensoldt, in: Holger Böning u. a. (Hrsg), Selbstlesen - Selbstdenken - Selbstschreiben. Prozesse der Selbstbildung von "Autodidakten" unter dem Einfluss von Aufklärung und Volksaufklärung vom 17. bis zum 19. Jahrhundert, Bremen 2105, S. 445-459.
  • Industrialisierung. Eine neue Wirtschaftsform verändert die Welt, in: Praxis Geschichte 6, 2015, S. 4-9.
  • Industrialisierung und gesellschaftlicher Wandel im Herzogtum Sachsen-Meiningen, in: Maren Golz, Werner Greiling, Johannes Mötsch (Hrsg.), Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen (1826-1914). Kultur als Behauptungsstrategie, Köln, Weimar, Wien 2015. S. 173-186.
  • Die Wirtschaft als Vehikel einer Einigung Europas, in: Klaus Ries (Hrsg.), Europa im Vormärz. Eine transnationale Spurensuche, Ostfildern 2016, S. 123-134.
  • Reichsstädtisches Freiheitsbewusstsein und preußischer Obrigkeitsstaat. Wetzlar unter königlich-preußischer Herrschaft, in: Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins 48 (2015), S. 161-178.
  • Zur Einführung: Die Ernestiner und die bürgerliche Welt des 19. Jahrhunderts, in: Siegrid Westphal/Hans-Werner Hahn/Georg Schmidt (Hg), Die Welt der Ernestiner. Ein Lesebuch, Köln/Weimar/Wien 2016, S. 290-299.
  • Gustav Freytag und die bürgerliche Lebenswelt des 19. Jahrhunderts, in: Hans-Werner Hahn/Dirk Oschmann (Hg.), Gustav Freytag (1816-1895). Literat - Publizist - Historiker, Köln/Weimar/Wien 2016, S. 13-29.
  • Gustav Freytag und der deutsche Liberalismus der Reichsgründungszeit, in: Hans-Werner Hahn/Dirk Oschmann (Hg.), Gustav Freytag (1816-1895). Literat - Publizist - Historiker, Köln/Weimar/Wien 2016, S. 49-66.
  • Monarchische Herrschaft und bürgerliche Gesellschaft im 19. Jahrhundert, in: Werner Greiling/Gerhard Müller/Uwe Schirmer/Helmut G. Walther (Hg.), Die Ernestiner. Politik, Kultur und gesellschaftlicher Wandel, Köln/Weimar/Wien 2016, S. 223-240.

Geb. 1949 in Wetzlar. Studium der Geschichte, Politik- und Erziehungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung. 1979 Promotion in Gießen bei Prof. Dr. Helmut Berding. 1979-1988 wiss. Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes bei Prof. Dr. Elisabeth Fehrenbach. 1988 Habilitation in Saarbrücken. 1988-1990 Mitarbeiter an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt, 1990/91 Lehrstuhlvertretungen in Gießen, Tübingen und München, 1991/92 Förderstipendiat am Historischen Kolleg in München. Seit 1992 Professur für Neuere Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Leiter der "Senatskommission zur Aufarbeitung der Jenaer Universitätsgeschichte im 20. Jahrhundert" und des Teilprojekts A 2 "Von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft. Sozialer Wandel, politische Ideen und ihre Verbreitungsprozesse 1770 bis 1830" im Sonderforschungsbereich 482 "Ereignis Weimar-Jena. Kultur um 1800". Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung. Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Mitglied der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. Mitglied der Historischen Kommissionen für Hessen, für Thüringen und für Nassau.


Habilitationen

  1. Werner Greiling, Presse, Publizistik und "Öffentlichkeit" in Thüringen im 18. und 19. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Genesis der bürgerlichen, Habilitationsschrift Jena 1996.
  2. Frank Möller, Heinrich von Gagern. Eine Biographie, Habilitationsschrift Jena 2003.
  3. Klaus Ries, "Zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit. Das politische Professorentum der Universität Jena im frühen 19. Jahrhundert", Habilitationsschrift Jena 2004.
  4. Matthias Steinbach, "Pädagogik, Bildungsreform und soziale Frage als universitäre Herausforderung", Habilitationsschrift Jena 2005.
  5. Stefan Gerber, "Pragmatismus und Kulturkritik. Politikbegründung und politische Kommunikation im Katholizismus der Weimarer Republik", Habilitationsschrift Jena 2012.

Dissertationen

  1. Klaus Ries, Obrigkeit und Untertanen. Stadt- und Landproteste in Nassau-Saarbrücken im Zeitalter des Reformabsolutismus, Phil. Diss. Jena 1996.
  2. Matthias Steinbach, Biographie Alexander Cartellieris, Phil. Diss. 1998.
  3. Olaf Zucht, Die Geschichte der Juden in Erfurt von der Wiedereinbürgerung 1810 bis zum Ende des Kaiserreichs. Ein Beitrag zur deutsch-jüdischen Geschichte Thüringens, Phil. Diss. 1999.
  4. Ulrike Schramm-Häder, Zwischen Pro und Contra. Die Emanzipation der Juden in Sachsen-Weimar-Eisenach, Phil. Diss. 2000.
  5. Wiebke von Häfen, Ludwig Froriep (1779-1847) - Zwischen Ämtern, Geschäften und Politik, 2001.
  6. Stefan Gerber, Universitätsverwaltung und Wissenschaftsorganisation im 19. Jahrhundert. Der Pädagoge und Universitätskurator Moritz Seebeck, Phil. Diss. 2004.
  7. Frank Becker, Die mecklenburgischen Großherzogtümer und die deutsche Militärverfassung 1815-1872, Phil. Diss. 2004.
  8. Tobias Kaiser, "Karl Griewank (1900-1953) - ein deutscher Historiker im Zeitalter der Extreme", Phil. Diss. 2004.
  9. Katja Deinhardt, Stapelstadt des Wissens: Der Typus der Universitätstadt am Beispiel Jenas 1770 bis 1830, Phil. Diss. 2005.
  10. Holger Thuß, Freiheit und Ordnung. Die Konstitutionelle Partei in den Thüringer Staaten 1848 bis 1850, Phil. Diss. 2005.
  11. Marco Schrul, Die Umweltgeschichte der Stadt im Zeitalter der Industriellen Revolution. Entwicklungen, Konflikte und Akteure in Apolda, Jena und Weimar (1850-1905), Phil. Diss. 2007.
  12. Martin Wetzel, Bismarcktürme in Thüringen, Phil. Diss. 2007.
  13. Marco Kreutzmann, "Zwischen ständischer und bürgerlicher Lebenswelt: Adel in Sachsen-Weimar-Eisenach 1770 bis 1830", Phil. Diss. 2007.
  14. Sebastian Hunstock, "Die (groß)herzogliche Residenzstadt Weimar um 1800. Städtische Entwicklungen im Übergang von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft (1770-1830)", Phil. Diss 2010.
  15. Henning Kästner, Kleinstaatlicher Parlamentarismus in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Weimarer Landtag 1817-1848, Phil. Diss. 2012.
  16. Christoph Matthes, "Finanzier, Förderer, Vertragspartner. Die Universität Jena und die Optische Industrie (1886-1971)", Phil. Diss. 2012.
  17. Christian Hain, "Fürsorge und Geschlecht am Beginn des 19. Jahrhundert. Die Gesellschaft der Freunde in der Not, das Falksche Institut und Heranwachsende in Sachsen-Weimar-Eisenach", Phil, Diss. 2012.
  18. Barbara Schneider, "Kontinuitäten und Brüche der deutschen Geschichtswissenschaft im 20. Jahrhundert am Beispiel des politischen Historikers Erich Maschke", Phil. Diss. 2012.
  19. Timo Leimbach, "Parlament im Aufbruch. Der Landtag von Thüringen (1919/20-1933) zwischen linksrepublikanischer Landesgründung und nationalsozialistischem Experimentierfeld." Phil. Diss 2013.
  20. Karl Dehbel, Finanzpolitik, Wohlfahrt und Wirtschaft im Ersten Weltkrieg. Eine Lokalstudie über die Stadt Jena 1914-1918, 2014.


Examensarbeiten, Magisterarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten

Wintersemester 1992/1993

  • Christiane Ernst: Die deutsche Industrie und der Aufstieg der NSDAP
  • Lars Martin: Probleme einer Kollektivbiographie der Abgeordneten des Herzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach im 19. Jahrhundert
  • Sylvia Haase: Die Rolle Franz von Papens in der Endphase der Weimarer Republik
  • Antje Viehweger: Erfahrungen mit dem Antisemitismus der Weimarer Republik in jüdischen Selbstzeugnissen
  • Yvonne Gleißner: Kurt von Schleicher und das Ende der Weimarer Republik
  • Annett Kessel: Wahlkämpfe und Wahlen in der Regierungszeit Brünings im Spiegel seiner Memoiren
  • Katrin Weißleder: Julius Curtius Außenpolitik im Spiegel seine Memoiren

Sommersemester 1993

  • Ulrike Schramm: Die Judenfrage im Landtag von Sachsen - Weimar-Eisenach.

Wintersemester 1993/94

  • Antje Patzlaff: Die Folgen der französischen Julirevolution 1830 im Thüringer Raum im Spiegel des Thüringer Volksfreundes

Sommersemester 1994

  • Susanne Hopf: Frauenbewegung im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach 1848
  • Undine Müller: Umwandlung jüdischer Familienstrukturen im 19. Jahrhundert

Wintersemester 1994/95

  • Hans-Jürgen Haase: Die Befreiungskriege (1813-1815) im Spiegel der bürgerlichen Familienzeitschrift "Daheim" im 100. Jubiläumsjahr der Völkerschlacht bei Leipzig
  • Manuela Beck: Probleme der Verwaltungsgeschichte im preußischen Thüringen im 19. Jahrhundert - unter besonderer Berücksichtigung der Stadt Erfurt in der Zeit der revidierten Städteordnung
  • Mike Noack: Die deutsche Frage und die öffentliche Meinung im Herzogtum Sachsen-Meiningen aus der Sicht des Meiniger Tageblattes 1858-1866
  • Jens Münchow: Die Agrarrevolution 1848 in Thüringen
  • Olaf Zucht: Die Geschichte der Erfurter Juden. Von der Wiedereinbürgerung bis zur Gründung des Synagogalbezirkes 1853
  • Susanne Büchner: Die 48er Revolution in Schwarzburg-Rudolstadt im Spiegel der deutschen Bürgerzeitung
  • Michael Sieder: Die Entwicklung der Betriebssysteme der Sonneberger Spielwarenfertigung von der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bis zur Gewerbefreiheit (1862) unter besonderer Berücksichtigung des Verlags
  • Katja Wendler: Die Mittelstaaten und die Bundesreform unter besonderer Berücksichtigung des Königreichs Sachsen

Sommersemester 1995

  • Ulrich Halecker: Neue Ära und Bundesreformpläne im Spiegel der Magdeburgischen Zeitung (1858-1864)
  • Frank Firnhaber: Französische Positionen zur Schutzzoll- und Freihandelsdebatte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Wintersemester 1995/96

  • Matthias Bott: Der Aufstieg der NSDAP in Jena von 1931 bis März 1933 in der Darstellung und im Vergleich zweier Jenaer Zeitungen ("Das Volk" und "Jenaische Zeitung")
  • Uta Winge: Die Anfänge des Eisenbahnbaus in Thüringen. Die Eisenbahnpolitik des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach von den Anfängen bis in die Reichsgründungszeit

Wintersemester 1996/97

  • Jana Klotzbach: Sozialer Protest im Herzogtum Sachsen-Meiningen 1848/49

Sommersemester 1997

  • Frank Becker: Die Mecklenburger Großherzogtümer und die deutsche Militärverfassung 1849-1870/71
  • Christian Herzfeld: Jüdisches Bürgertum zwischen Akkulturation und Antisemitismuserfahrung in der Weimarer Republik: Drei biographische Zugänge

Wintersemester 1997/98

  • Wiebke von Häfen: Umbruch und Aufbruch? Das Jenaer Stadtbürgertum um 1800
  • Volker Stück: Die Sängerbewegung im Vormärz in Thüringen
  • Hans Weinhold: Die "deutschen Blätter" aus Thüringen, Herausgegeben von Friedrich Johann Frommann und die Revolution von 1848/49
  • Ina Hülß: Carl Joseph Meyer - sein Wirken und Schaffen in Neuhaus Schierschnitz
  • Frank Wogawa: Bürgertum in Jena: Die Familie Frommann
  • Sandra Altwasser: Das Frauenstudium an der Universität Jena. Von seinen Anfängen bis zum Ende des Ersten Weltkrieges

Sommersemester 1998

  • Mike Stieber: Die Demokratische Bewegung in Reuß Jüngerer Linie im Vormärz und in der Revolution 1848/49
  • Frank Fritsch: Adam Henß - Zum politischen und religiösen Weg eines Buchbinders im Weimar des 19. Jahrhunderts
  • Stefan Müller: Entstehung und Bau der Eisenbahnstrecke Gera-Eichicht 1855-1871, ein Beitrag zur thüringischen Eisenbahngeschichte

Wintersemester 1998/99

  • Tobias Kaiser: "Protoindustrialisierung", Sozialkonflikt und staatliches Handeln - Apolda 1771 bis 1800
  • Helmut Ellrich: Reichsverfassungskampagne von 1849 in Thüringen
  • Cornelia Fischer: Die Revolution 1848/49 im Raum Sonneberg
  • Falk Burkhardt: Die Stadt Jena im Jahr 1848 - Eine Revolution?

Sommersemester 1999

  • Sven Ballenthin: Die Gothaer Liberalen 1849. Kursbestimmungen und Kompromisse
  • Andrea Ziegenhardt: Wirtschaftlicher Wandel und soziale Krisen. Arnstadt im Vormärz.
  • Brit Singer: Der Landesverband der Militär- und Kriegervereine von Reuß ältere Linie 1880-1931

Wintersemester 1999/ 00

  • Stefan Weig: Karl Schramm und sein Wirken in der Revolution von 1848/49
  • Stefan Gerber: Karl Julius Moritz Seebeck (1805-1884)
  • Holger Thuß: Konstitutionalismus in Thüringen in den Jahren 1848 und 1849

Wintersemester 2000/01

  • Falk Burkhardt: Zeugschmidtmeister, Ziegeleibesitzer und Stadtbürger. Zum politischen Karriereprofil und der sozio-ökonomischen Entwicklung des Jenaer Handwerkers Johann David Böhme
  • Jaqueline Stobrawa: Stadt und Krieg - am Beispiel der Schlacht bei Jena und Auerstedt 1806 sowie Möglichkeiten handlungsorientierten Unterrichts
  • Daniel Döring: Die Revolution von 1848/49 im Eichsfeld

Sommersemester 2001

  • Katja Deinhardt: Auswirkungen der Karlsbader Beschlüsse auf die Uni Jena unter der Kuratel von Philipp Wilhelm von Motz 1819-29
  • Enrico Hanf: Nationale Frage und öffentliche Meinung in der 'Provinz' . Die Presse in Pößneck (Sachsen-Meiningen) und Neustadt an der Orla (Sachsen-Weimar-Eisenach) zwischen 1862 und 1866

Wintersemester 2001/02

  • Reiner Heubach: Mädchenbildung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • Marco Schrul: Jena und die Industrielle Revolution aus umwelthistorischer Perspektive (1850-1805)

Sommersemester 2002

  • Antje Blumbach: Kulturtransfer und Verfassungsdiskurs. Die Rezeption der englischen Verfassung in der thüringischen Presse um 1800

Wintersemester 2002/2003

  • Marko Kreutzmann: Nationales Bewußtsein und thüringische Identität im Vormärz (1830 - 1848)
  • Lars Jüngler: Christian Gottlob Voigt. Minister im klassischen Weimar. Von der aufgeklärten Landesherrschaft zur souveränen Staatlichkeit
  • Toralf Schenk: Das höhere Schulwesen in Nordhausen im 19. Jahrhundert - Zwischen staatlichem Anspruch und Realität
  • Robby Krämer: Rätsel der Madame Royale - Beitrag zur Rezeptionsgeschichte der Französischen Revolution

Sommersemester 2003

  • Holm Discher: Staatsstreichgedanken bei Bismarck - unter besonderer Berücksichtigung der Staatsstreichpläne von 1898/90

Wintersemester 2003/04

  • Stefan Wallentin: Stereotype - Herkommen und Funktion am Beisp. Der Beamtenschaft von Süd- und Neuostpreußen
  • Christiane Meißner: Paul Schreckenbach Burschenschaftsroman "Eiserne Jugend". Ein Beitrag zur Rezeption der frühen Einheits- und Freiheitsbewegung in der Populärliteratur um 1900
  • Konstanze Kreutzer: Die Nichtordinarienfrage im Kaiserreich am Beispiel der Universität Jena
  • Magdalena Brehme: Der polnische Freiheitskampf 1830/31 im Spiegel zeitgenössischer thüringischer Zeitungen
  • Katrin Karnstedt: Das Kaiserreich feiert seine Niederlage. Die Hundertjahrfeier auf den Schlachtfeldern von Jena und Auerstedt - Ergebnisse und Rezeptionen
  • Dana Lämmerhirt: Bismarck-Kult in Jena 1892

Sommersemester 2004

  • Andrea Herlitze: Antisemitische Propaganda in den Veröffentlichungen des Alldeutschen Verbandes vor 1913/14
  • Martin Wetzel: Bismarcktürme in Thüringen. Bürgerliche Denkmäler für die Neue Nation
  • David Holluba: Der Attentäter August von Kotzebue - ein Fall psychohistorischer Deutung der Geschichtswissenschaft

Wintersemester 2004/05

  • Carolin Weidling: Agrarreform im Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • Kerstin Grupp: Proletarische Frauenbewegung (Clara Zetkin)
  • Olaf Bermig: Zwischen Krieg und Wissenschaft. Die politische Haltung der Jenaer Professoren im Ersten Weltkrieg
  • Johannes Henning: Uni Jena von 1820-1871/72 und ihre Studenten
  • Susanne Kopp: Thüringische Staaten in der Generalkonferenz des Zollvereins (1834-48)

Wintersemester 2005/06

  • Marcus Dietz: Die deutsch-britischen Beziehungen von 1912 bis 1913
  • Michael Klostermann: Regionale Erinnerungskultur im Spannungsfeld politischer Systeme: Die Geschichte der Arbeiterbewegung in Thüringen am Beispiel des Eisenacher Kongresses (1869)

Sommersemester 2006

  • Enrico Garthof: Die Thüringischen Positionen zur Debatte einer deutschen Gewerbeordnung 1848/49
  • Katrin Wenzel: Jena und Finnland - Rudolf Eukens Rolle im intellektuellen Netzwerk der Pro-Finlandia-Bewegung

Wintersemester 2006/07

  • Marcus Kopp: Für "einen sittlichen Geist und einen freiaus deutschen Sinn". Die Turnbewegung in Hildburghausen und Umgebung zwischen Revolution und Reichsgründung (1848-1871)
  • Katharina Krannig: Sozialprotest im Vormärz 1840-1847 unter besonderer Berücksichtigung der Presseorgane: "Westphälisches Dampfboot" und "Augsburger Allgemeine Zeitung"
  • Susann Gieseke: Darstellung des Ersten Weltkrieges in den Schulbüchern im Spiegel der Zeit
  • Matthias Hansen: Der Jenaer SPD-Reichsparteitag 1905 und seine Rezeption in der regionalen Presse
  • Doreen Hähnlein: Politische und soziale Krisensituation des Vormärz im Spiegel der Thüringer Zeitung 1847/48
  • Grit Hiersemann: Intensionen und Motivation der Schriftstellerin Fanny Lewald in ihren Briefen an Carl-Alexander von Sachsen-Weimar-Eisenach und Johann Jacoby in den 1840er und 1860er Jahren
  • Matthias Claus: Weimar und die Nationalversammlung. Eine Stadtgesellschaft im Umbruch
  • Christina Seifert: Die Beziehungen der Universität Jena und dem Landtag von Sachsen-Weimar-Eisenach (1870/71-1914)
  • Immo Meyer-Christian: Die Auseinandersetzungen des Zentrums mit der SPD in den Reichstagswahlkämpfen von 1907 und 1912"
  • Christoph Matthes: Die Beziehungen der Friedrich-Schiller-Universität Jena zum Zeiss-Werk vom Ende des 2. Weltkrieges bis zur Dritten Hochschulreform (1945-1968)

Sommersemester 2007

  • Marko Jahnke: Sachsen-Weimar-Eisenach. Ein deutscher Kleinstaat auf den Dresdener Konferenzen
  • David Schmidt: Revolution und protestantische Armenfürsorge in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der preußischen Provinz
  • Torsten Sill: Die Reichstagswahlen in Mühlhausen/Thüringen 1867-1878
  • Ricarda Herbrand: Die Welt soll aufhören, nur bleiben zu wollen, was sie ist. Der Verfassungsdiskurs in der Zeitschrift `Nemesis`1814-1818

Wintersemester 2007/08

  • Franziska Hosemann: Die Reichstagswahlen 1867 bis 1881 im Kreis Saalfeld-Meiningen
  • Stephan Riese: Harry Graf Kessler und Walther Schücking. Ein Vergleich deutscher Völkerbundsideen am Anfang der Weimarer Republik
  • Christina Amthor: Zwischen Reform und Revisionismus. Die Deutsche Kolonialschule Wilhelmshof in Witzenhausen an der Werra und ihre Entwicklung bis zum Ende des Ersten Weltkriegs
  • André Voigt: Führung im ADAV. Führungsorganisation und Führungsressourcen im Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein unter Ferdinand Lassalle
  • Ute Liebermann: Geschichte zwischen Erinnerung, Verdrängung und Wiederbelebung.
  • Henning Kästner: Herrschaftsinzenierung und frühkonstitutionelle Politik in Sachsen-Weimar-Eisenach am Beispiel des Falkenordens

Sommersemester 2008

  • Alexandra Sobek: Das Bild Kaiser Wilhelm II. in der Zeitungspresse - Wahrnehmungen und Reaktionen in Thüringen
  • Jens Krämmer: Die Auswirkung der Industrialisierung auf die Armut in der Rhön im 19. Jahrhundert.
  • Marcus Müggenburg: Die Jenaer Studentenschaft im Ersten Weltkrieg - Ein vernachlässigter Aspekt der Universitätsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Feldpostbriefe aus den Nachlass Cartellieri
  • Stefan Walter: Thüringen in den 1920er Jahren. Untersuchung eines Landes zwischen alter Zersplitterung und neuen Strukturen

Wintersemester 2008/09

  • Danny Born: Theologischer Rationalismus und revolutionäre Demokratie am Beispiel Altenburg in den Jahren 1840 bis 1848/49
  • Desiré Sippach: Die Jahnrezeption im Deutschen Kaiserreich. Eine Untersuchung zur öffentlichen Bedeutung Friedrich Ludwig Jahns in der allgemeinen Publizistik, anhand von Denkmälern und in der Wissenschaft
  • Bianca von Lindern: Der Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 als Problem historischer Forschung
  • Marcel Ohlhorst: Untersuchung zur politischen Kultur ausgewählter Gesellschaftsschichten des Fürstenhauses Schwarzburg-Rudolstadt im Übergang von einer konstitutionellen Monarchie in der wilhelminischen Kaiserzeit zur ersten Demokratie in der Weimarer Republik
  • Christian Foß: Wirkungs- und Strukturanalyse von nach innen gerichteter Propaganda im Zeitraum des Ersten Weltkriegs
  • Andreas Pfeifer: Aus Eisen wird Blut - Bismarck und der Weg vom reaktionären Junker zum pragmatischen Konservativen 1848/49-1866
  • Jaqueline Köllner: Die Industriealisierung im westlichen Thüringer Wald am Beispiel der Stadt Ruhla
  • Christian Schmieder: Politischer Katholizismus und soziale Frage. Inhalt und Motive sozialpolitischer Initiativen des politischen Katholozismus 1850-1870
  • Annett Hoffmann: Die Emanzipation deutscher Juden zwischen 1800 und 1850 am Beispiel des Handwerks"

Sommersemester 2009

  • Michael Etzrodt: Preußen und Erfurt am Ende der Weimarer Republik im Spiegel der Erfurter Lokalpresse
  • Ellen Slobodda: 1889 kein Zufall?! - Ursachen, Verlaf und Folgen des Bergarbeiterstreiks -
  • Stefan Geisenhainer: Friedrich Ludwig Jahn und Thüringen
  • Marcel Dübner: Das Ende der Ära Bismarck im Spiegel der deutschen und europäischen Presse
  • Franziska Brockmann: Frauen und die Landespolitik. Thüringer Parlamentarierinnen in der Weimarer Republik
  • Kathleen Röhlig: Erfahrungen eines jungen Schweizers im Vogtlande - Pauperismus als Gesellschaftskrise in den vierziger Jahren des 19. Jhd.
  • Mykhaylo Havko: Otto von Bismarck und der politische Katholizismus in den Jahren 1871-1890
  • Stefanie Albrecht: Eisenach als Gründungsort der Sozialdemokratischen Partei
  • Tina Schüßler: Schönheitswelten
  • Michael Grob: Wahlwerbung in der Weimarer Republik - Gewaltdarstellung in Wahlplakaten bei den Wahlen 119, 1924 und 1932
  • Timo Leimbach: Die Novemberrevolution 1918/19 im Spiegel zeitgenössischer Memoiren

Wintersemester 2009/10

  • Wenke Reichel: Die Weimarer Republik - Der Beginn einer neuen Ära der Frau?
  • Carolin Müller: Die Schule in der Weimarer Republik: Entwicklungslinien, Reformversuche und Tendenzen von 1918-1933
  • Fabian Lehnert: Herzog Ernst II. von Sachen -Altenburg im Ersten Weltkrieg, in der Revolution und in der Nachkriegszeit
  • Antje Wieser: Das Scheitern der Weimarer Republik. Die Stellung der Parteien in den Präsidialkabinetten der Weimarer Republik
  • Dominik Hentrich: Die soziale, politische und nationale Revolution von 1848/49 in Österreich und Preußen: Mobilisierung und Sieg der Gegenrevolution in den Revolutionszentren Wien und Berlin
  • Stefan Schießl: Schule als Instrument des Obrigkeitsstaates?
  • Thomas Gotthardt: Die linkssozialistische Arbeiterregierung 1923 in Thüringen
  • Christian Hermann: Die Problematik der Gewalttätigkeit des vormärzlichen Protestes in der Bayrischen Pfalz
  • Martin Platt: Die geteilte Revolution

Sommersemester 2010

  • Benjamin Thomas: Orientpolitik und Osmanisches Reich innerhalb der Bismarckschen Außenpolitik
  • Marc Schleicher: Strukturelle Voraussetzungen neoabsolutistischer Großmachtpolitik. Das Kaisertum Österreich und das Europäische Konzert in den 1850er Jahren
  • Steffi Sykora: Krimkrieg . Das Ende der Wiener Ordnung ?
  • Christian Weigelt: Jena als Garnisonsstadt im Deutschen Kaiserreich 1871 bis 1914
  • Heiner Lehmann: Formierung der bürgerlichen Politik in Sachsen und Thüringen von 1848-1878
  • Stefanie Reichert: Die preußische Herresreform zur Zeit des napoleonischen Europa zukunftsweisend oder gescheitert?
  • Andreas Schulz: Zwischen Polenfreundschaft und Grenzkonflikten: Das deutsch-polnische Verhältnis 1830-1848/49
  • Henry Waidhas: Schwarz-Rot-Gold - ein deutsches  Nationalsymbol in der politischen  Kultur der 1970er Jahre

Wintersemester 2010/11

  • Immanuel Voigt: Das Alpenkorps in Südtirol 1915
  • Jan Schumann: Sport und Körperkultur in der Weimarer Republik
  • Tobias Schläger: Globalisierung und Gegenbewegungen um 1900 - die Agrarstaat-Industriestaat-Debatte als Facette eines Globalisierungsdiskurses
  • André Heidrich: Das Ende des Parlamentarismus in Thüringen. Die Auseinandersetzung der SPD mit der NSDAP in Thüringen zwischen Dezember 1929 und Februar 1933 unter besonderer Berücksichtigung des Landtagsabgeordneten Dr. Hermann Louis Brill
  • Heiko Ziemer: 1813 - Ein Wendejahr deutscher Geschichte
  • Thomas Seidel: Der Antirepublikanismus der DNVP und ihr gesellschaftliches Umfeld zu Beginn der Weimarer Republik
  • Martin Otte: Erfurt. Urbanisierung und Großstadtentwicklung im 19. Jahrhundert

Sommersemester 2011

  • Jenny Dübner: Die belgische Frage und das europäische Gleichgewicht (1830-1839 aus zeitgenössischer Sicht: Hoffmann von Fallersleben
  • Susan Burger: Die deutsche Wahrnehmung der Ersten Spanischen Republik
  • Silvio Karczmarczyk: Die Entwicklung der Forstwirtschaft im 19. Jhd. am Beispiel des Herzogtums Sachsen-Anhalt

Wintersemester 2011/12

  • Alexander Froß: Die Reichsgründung von 1870/71 und deren Auswirkungen auf die industrielle Entwicklung Geras
  • Olaf Klause: Die Reichstagswahlen 1907 und 1912 im Herzogtum Sachsen-Altenburg. Eine Vergleichsstudie
  • Luisa Rode: Die parlamentarischen Auseinandersetzungen um die Greilsche Schulreform im Spiegel der Thüringer Landespolitik
  • Florian Seidel: Vom alten zum neuen Reich: Das Bild des 19. Jahrhunderts in Erfurter Stadtgeschichten und lokaler Erinnerungspolitik 1870-1933
  • Jörg Mühlberg: Eine Untersuchung der sozialdemokratischen Parteiprogramme von Görlitz (1921) und Heidelberg (1925)

Sommersemester 2012

  • Michael Vogel: Die Zerstörung der Nagelschmiedefabriken von Elterlein und Mittweida. Eine Fallstudie zur Maschinenstürmerei in der Revolution von 1848/49
  • Stefanie Albrecht: Die industrielle Entwicklung Eisenachs im Kaiserreich
  • Philipp Wolf: "Student und Revolution" - Die Rolle der Burschenschaftler und Corps-Studenten in der deutschen Revolution von 1848/49 im Lichte der Wissenschaft
  • Christin Karthe: Femme fatal oder Hausmütterchen? Frauen in der Weimarer Republik
  • Nico Ocken: Der Aufstieg der NSDAP in Thüringen
  • Oliver Riegg: "Der `Große Krieg` im kleinen Blatt. Der Erste Weltkrieg vom Ende der Julikrise bis zur Schlacht an der Marne in den Lokalzeitungen der Städte Jena und Weimar"
  • Kathrin Meißner: Urbanisierungstendenzen in Jena 1871-1914
  • Patrick Zwerger: Agitation und Propaganda im frühen 19. Jahrhundert. Die anonyme Flugschrift "Deutschland in seiner tiefen Erniedrigung" und "Der Hessische Landbote" Georg Büchners im analytischen Vergleich
  • Lukas Kison: Judenfeindschaft in Deutschland um 1800

Wintersemester 2012/13

  • Tanja Richter: Pauperismus und Reformpädagogik
  • Oliver Borufka: Friedrich Carl Hönniger - Abgeordneter des Paulskirchenparlaments und die Kommunikation mit seinen Wählern

Sommersemester 2013

  • Luisa Reukauf: Das Metternichbild in der Historiographie der Universität Jena
  • Martin Großmann: Die deutsche Turnerbewegung des 19. Jahrhunderts im Spannungsfeld zwischen Nationalismus und der Ausbreitung des modernen Sports aus England
  • Andreas Röder: Wirtschaftspolitik und Zollverein zwischen 1834 und 1848. Der Einfluss Sachsens auf die Wirtschaftspolitik des Zollvereins
  • Irene Schlotter: Pauperismuskrise im Herzogtum Sachsen-Altenburg. Ursachen, Auswirkungen und Lösungsansätze am Beispiel der Stadt Kahla
  • Alexander von Weber: Utopie an der Macht? Die Konservative Revolution und ihr Einfluss auf die Präsidialkabinette der Weimarer Republik
  • Danny Engelhardt: Die Eisenbahnen im Kriegseinsatz 1850 bis 1871
  • Andreas Schulz: Weimar im Ersten Weltkrieg - Versorgung einer Residenzstadt

Wintersemester 2013/2014

  • Christoph Fink: Alternativen zur Machtpolitik in der Mitte des 19. Jahrhunderts
  • Marcus Istel: Politische Publizisten Thüringer Herkunft zur nationalen Frage zwischen 1850 und 1871
  • Erik Schlothauer: Bürgertum und Politisierung in Eisenach im Vormärz und im Umfeld der Revolution von 1848/49
  • Timo Galki: Eliminatorische Tendenzen im modernen Antisemitismus im Deutschland des späten 19. Jahrhunderts.
  • Wartenberg, Vicky: Nahrungsmittelversorgung während des Ersten Weltkrieges in Jena.
  • Bresagk, Ariadne: August Bebel und seine Rolle bei der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei

Sommersemester 2014

  • Prosser, Steffen: Heinrich von Treitschke, Theodor Mommsen und der Antisemitismus
  • Zierhold, Cordula: Friedrich II. von Preußen als Ideal des aufgeklärten Absolutismus? Eine historiographische Betrachtung.
  • Hahn, Gerline: Erziehungs- und Bildungseinrichtungen des Patriotischen Instituts der Frauenvereine im Großherzigtum Sachsen-Weimar-Eisenach am Beispiel des Dorfes Stotternheim

Wintersemester 2014/15

  • Vogt, Florian: Mindermächtige Politik im Deutschen Bund. Die ernestinische Bundesgesandtschaft von 1815-1820
  • Eger, Christian: Der deutsche Zollverein als Vorbild für die europäische Wirtschaftsintegration?


     

    Doktoranden Prof. Hahn

    • Brockmann, Franzsika
      Arbeitsthema: Das politische Wirken sächsischer und thüringischer Parlamentarierinnen in der Weimarer Republik
    • Burger, Susann
      Arbeitsthema: Populäre Geschichtsschreibung im Deutschen Kaiserreich am Beispiel des Liberalen Karl Braun
    • Ellrich Hartmut
      Arbeitsthema: Republikanische Bewegung 1848/49 in Thüringen
    • Folwaczny, Marie-Luis
      Arbeitsthema: Die Geschichte der Juden in Nordhausen
    • Klause, Martin Olaf
      Arbeitsthema: Die Reichstagswahlen im Herzogthum Sachsen-Altenburg in der Zeit zwischen 1890 und 1912. Eine Vergleichsstudie
    • Klostermann, Michael
      Arbeitsthema: Regionale Erinnerungskultur der SED im Bezirk Erfurt zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung (1952-1990)
    • Müller, Johannes
      Arbeitsthema: Der Beitrag des Thüringer Sängerbundes zur Nationsbildung
    • Riegg, Oliver
      Arbeitsthema: Das thüringische Ernährungsamt
    • Schläger, Tobias
      Arbeitsthema: Die Globalisierung um 1900 und ihr Einfluss auf die innerparteiliche Entwicklung der deutschen Sozialdemokratie
    • Schmidt, David
      Arbeitsthema: Revolution und protestantische Armenfürsorge. Die Rettungshäuser für ´sittlich verwahrloste` Kinder im Regie­rungsbezirk Potsdam (1847-1878)
    • Ziemer, Heiko
      Arbeitsthema: Von Deutschland nach Amerika - Akademische Netzwerke zur Zeit der Restauration und transatlantischer Kulturtransfer



    Ehemalige Mitarbeiter

    • Marco Kreutzmann, seit 01.08.2014 am Thüringischen Hauptstaatsarchiv in Weimar
    • Timo Leimbach; 2013 Promotion: "Parlament im Aufbruch. Der Landtag von Thüringen (1919/20-1933) zwischen linksrepublikanischer Landesgründung und nationalsozialistischem Experimentierfeld" (von April 2010 bis September 2013 Doktorand am Max-Weber-Kolleg in Erfurt)
    • Christoph Matthes; 2012 Promotion: "Finanzier, Förderer, Vertragspartner. Die Universität Jena und die Optische Industrie (1886-1971)"
    • Henning Kästner; 2012 Promotion: "Kleinstaatlicher Parlamentarismus in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Der Weimarer Landtag 1817-1848".
    • Dr. Sebastian Hunstock; 2010 Promotion: "Die (groß)herzogliche Residenzstadt Weimar um 1800. Städtische Entwicklungen im Übergang von der ständischen zur bürgerlichen Gesellschaft (1770-1830)
    • Dr. Tobias Kaiser: seit Mai 2009 wissenschaflicher Mitarbeiter bei der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e.V. (KGParl) in Berlin
    • Dr. Heinz Mestrup
    • Dr. Gerhard Müller (2007 Mitarbeiter im Projekt:Quellen zu den Reformen in den Rheinbundstaaten. Thüringische Staaten (1806-1813); 2011 Klassik Stiftung Weimar)