Readspeaker Menü

Anne Greule, M.A.

PostadresseHomepage_Greule_komprimiert

Historisches Institut
Fürstengraben 13
07743 Jena

Büro

Historisches Institut
3. OG, Zimmer 302

Tel.: +49 (0) 36 41 - 9 444 14
Fax: +49 (0) 36 41 - 9 444 12

E-Mail:


Sprechzeiten im Wintersemester 2017/18

montags, 12-13 Uhr

2009-2013 Bachelorstudium der Geschichte und Latinistik in Jena

2011-2012 einjähriger Studienaufenthalt an der University of Jyväskylä (Jyväskylän Yliopisto), Finnland

2013 Bachelorarbeit über 'behinderte' Priester in der Kanonistik

2010-2013 Tutorin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte bei Prof. Dr. Achim Hack

2013-2015 Masterstudium 'Mittelalterstudien' in Jena; Praktika bei den Monumenta Germaniae Historica und im Handschriftenzentrum der Universitätsbibliothek Leipzig (März-Juli 2014)

2015 Masterarbeit zur Mariologie des Alain von Lille

2014-2015 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit bei Prof. Dr. Susanne Daub

2010-2015 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

seit Oktober 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte

mittelalterliche Ideengeschichte, Kanonistik, Dis/ability History, Handschriftenkunde

 

[mit Friederike Stöhr] Art. "Der Körper der Geistlichen: Mittelalterliche Kanonistik und Rechtspraxis", in: Dis/ability history der Vormoderne. Ein Handbuch, hrsg. von Cordula Nolte, Bianca Frohne, Uta Halle und Sonja Kerth, Affalterbach 2017, S. 303-305.

[mit Ludwig Schmugge und Friederike Stöhr] Art. "Klerus - wieviel Normabweichung darf sein?", in: Dis/ability history der Vormoderne. Ein Handbuch, hrsg. von Cordula Nolte, Bianca Frohne, Uta Halle und Sonja  Kerth, Affalterbach 2017, S. 268-271.

Das >a< im maneat. Thomas Müntzers Regenbogenfahne als Teil eines Diskurses, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 65 (2011), S. 25-42.