Readspeaker Menü

PD Dr. Alexander Markus Schilling

PostadresseSchilling_Passbild

Historisches Institut
Fürstengraben 13
07743 Jena

Büro

Historisches Institut
3. OG, Zimmer 307

Tel.: +49 (0) 36 41 - 9 444 13
Fax: +49 (0) 36 41 - 9 444 12

E-Mail:

Feriensprechzeiten

Mittwoch, 19.07., 15-16 Uhr
Mittwoch, 26.07., 15-16 Uhr

Montag, 04.09., 15-16 Uhr
Mittwoch, 20.09., 15-16 Uhr

ab 05.10.2017:
donnerstags, 15-16 Uhr




 

*21.10.1968 Laupheim (Landkreis Biberach); 1989-2000 Studium der mittelalterlichen Geschichte, der lateinischen und mittellateinischen Philologie, der Islamkunde und der Sprachen und Kulturen des Christlichen Orients an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. 1993-1996 Mitarbeit als Wissenschaftliche Hilfskraft an den DFG-Projekten "Katalogisierung der griechischen Handschriften" und "Katalogisierung der lateinischen Handschriften" (Handschriftenabteilung der Universitätsbibliothek Tübingen). 1996-2000 Mitarbeit bei der Redaktion des Lexikons Der Neue Pauly. 2000-2003 Wissenschaftlicher Angestellter am "Center for the Economic and Business History of the Eastern Mediterranean and Middle East" (CEBHEM) / Orientalisches Seminar der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Chercheur associé am Institut français des Études Arabes de Damas(IFEAD). 2004 Promotion im Fach "Sprachen und Kulturen des Christlichen Orients" (Eberhard-Karls-Universität Tübingen). 2005-2006 Handschriftenstudien an der Biblioteca Vaticana, an der Bibliothèque Nationale (ermöglicht durch Stipendien der Deutschen Historischen Institute in Rom und Paris) sowie an der Forschungsbibliothek Gotha (ermöglicht durch ein Herzog-Ernst-Stipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung). 2006-2010 Wissenschaftlicher Angestellter an der Abteilung für Religionswissenschaft / Seminar für Indologie und vergleichende Religionswissenschaft der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. 2008-2009 Katalogisierung der arabischen, persischen und türkischen Handschriften des Evangelisches Stifts in Tübingen. Seit 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte / Historisches  Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seit 2011 Mitarbeit am DFG-Projekt "Christlich-orientalische Rechtsquellen" an der Katholischen Universität Eichstätt

 

Forschungsschwerpunkte

Spätantike / Frühmittelalter mit Schwerpunkt Völkerwanderungszeit; Heterodoxie und religiöse Minderheiten im europäischen und orientalischen Mittelalter; christliches Arabisch (Kreuzzugshistoriker, Rechtsquellen, mozarabische Literatur).

 

Publikationen

Monographien

  • Die Anbetung der Magier und die Taufe der Sāsāniden. Zur Geistesgeschichte des iranischen Christentums in der Spätantike, Louvain (Peeters) 2008 (= Corpus Scriptorum Christianorum Orientalium 621. Subsidia 120).


Artikel

  • Karl der Große in der arabischen Historiographie. Eine Spurensuche, in: Bernd BASTERT (ed.), Karl der Große in den europäischen Literaturen des Mittelalters. Konstruktion eines Mythos, Tübingen (Niemeyer) 2004, S. 201-221.

  • Ein unbekannter Tārīḫ zur ostiranischen Geschichte nach dem ersten Teil der "Gesegneten Sammlung" (Maǧmū' al-mubārak) von al-Makīn (†1273), in: Nāme-ye Bahārestān 8/9 ser. nos. 13/14 (2007/08), S. 19-27.

  • L'apôtre du Christ, la conversion du roi Ardašīr et celle de son vizir, in: Controverses des Chrétiens dans l'Iran sassanide. Textes réunis par Christelle JULLIEN (Studia Iranica 36. Chrétiens en terre d'Iran vol. II), Paris (Association pour l'Avancement des Études Iraniennes) 2008, S. 89-111.

  • Die "Reversio sanctae Crucis" (BHL 4178) in slavischer Überlieferung, in: Analecta Bollandiana 126.2 (2008), S. 311-333.

  • Die Konstantinslegende in mozarabischer Überlieferung, in: Collectanea Christiana Periodica 6 (2009), S. 339-373.

  • Autour des Mages Arabisés. La vie de Zoroastre selon Ǧirǧis ibn al-'Amīd al-Makīn, in: Itinéraires missionnaires: échanges et identités, Textes réunis par Christelle JULLIEN (Studia Iranica 44, Chrétiens en terre d'Iran vol. IV), Paris (Association pour l'Avancement des Études Iraniennes) 2011, S. 143-188.


Sonstiges

  • Übersetzung von Martin Opitz' "Aristarchus sive De Contemptu Linguae Teutonicae" und anderer lateinischer Texte, in: William J. JONES (ed.), Sprachhelden und Sprachverderber. Dokumente zur Erforschung des Fremdwortpurismus im Deutschen (1478-1750), Berlin / New York (de Gruyter) 1995 (= Studia linguistica Germanica 38).


Online-Piblikationen

  • Art. "Majmu' al-mobārak", in: Ehsan YARSHATER et alii (eds.), Encyclopedia Iranica (www.iranica.com) [im Erscheinen].