Readspeaker Menü

PD Dr. Robert Gramsch-Stehfest

PostadresseHomepage_Gramsch

Historisches Institut
Fürstengraben 13
07743 Jena

Büro

Historisches Institut
3. OG, Zimmer 305

Tel.: +49 (0) 36 41 - 9 444 06
Fax: +49 (0) 36 41 - 9 444 12

E-Mail:

Feriensprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail


Geboren 1968 in Potsdam. 1986/87 und 1988/89 wissenschaftlich - technischer Mitarbeiter am Zentralinstitut für Astrophysik in Potsdam. 1989-91 Physikstudium, 1991/92 Chefredakteur der Jenaer Studentenzeitung "AKRÜTZEL", anschließend Studium der Geschichte und Philosophie an der Universität Jena. Abschluß (M.A.) 1997. 1997 bis 2001 Stipendiat des Deutschen Historischen Instituts in Rom, der Hans-Böckler-Stiftung und der Studienstiftung des deutschen Volkes, dabei überwiegend am Deutschen Historischen Institut in Rom tätig. 2002 Promotion in Jena, 2010 Habilitation in Jena. Seit April 2001 Assistent am Historischen Institut in Jena (gegenwärtig als Akademischer Rat). 2009/10 Vertreter des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte in Jena, im WS 2015/16 Vertreter des Lehrstuhls für Spätmittelalterliche Geschichte in Bochum.

Forschungsschwerpunkte

  • Elitenforschung (Hoch- und Spätmittelalter)

  • Universitätsgeschichte

  • Römische Kurie

  • Reichs- und Verfassungsgeschichte, vornehmlich des 13. Jahrhunderts

  • network analysis.

 

Monographien und Herausgeberschaften:

  1. Erfurter Juristen im Spätmittelalter. Die Karrieremuster und Tätigkeitsfelder einer gelehrten Elite des 14. und 15. Jahrhunderts (Education and Society in the Middle Ages and Renaissance, 17), Leiden / Boston 2003.

  2. zus. mit Tobias Kaiser (Hgg.): Engagement und Ernüchterung. Jenaer Studenten 1988 bis 1995. Mit einem Vorwort von Lutz Niethammer, Jena 2009.

  3. Erfurt - die älteste Hochschule Deutschlands. Vom Generalstudium zur Universität, (Schriften des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt, 9), Erfurt 2012.

  4. Das Reich als Netzwerk der Fürsten. Politische Strukturen unter dem Doppelkönigtum Friedrichs II. und Heinrichs (VII.) 1225-1235, (Mittelalter-Forschungen, 40), Ostfildern 2013.

Aufsätze:

  1.  Der Jenaer Studentenrat im Umbruchsjahr 1948, in: Rektor der FSU Jena (Hg.), Vergangenheitsklärung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Leipzig 1994, S. 52-59.

  2. Gedächtniskultur in der modernen Welt - therapeutische Funktionen, in: G. Fesser / R. Jonscher (Hg.), Umbruch im Schatten Napoleons. Die Schlachten von Jena und Auerstedt und ihre Folgen (Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte, 3), Jena 1998, S. 217-221.

  3.  Der Jenaer Studentenausschuß und die Wiedereröffnung der Friedrich-Schiller-Universität, in: J. John / V. Wahl / L. Arnold (Hg.), Die Wiedereröffnung der Friedrich-Schiller-Universität Jena 1945. Dokumente und Festschrift (Quellen und Beiträge zur Geschichte der Universität Jena, 1), Rudolstadt / Jena 1998, S. 103-114.

  4. Zwischen zwei Diktaturen. Die Jenaer Studentenschaft 1945-1949, in: R. Stutz (Hg.), Macht und Milieu. Jena zwischen Kriegsende und Mauerbau (Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte, 4), Rudolstadt / Jena 2000, S. 53-80.
  5. Kurientätigkeit als "Berufsbild" gelehrter Juristen. Der Beitrag Roms zur Akademisierung Deutschlands im Spätmittelalter. Eine personengeschichtliche Betrachtung, in: QFIAB 80 (2000), S. 117-163.

  6. Der Bestand Repertorium Germanicum im Archiv des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Archivalien zu einem über hundertjährigen Editionswerk, in: QFIAB 81 (2001), S. 562-569.

  7. Nikolaus von Bibra und Heinrich von Kirchberg. Juristenschelte und Juristenleben im 13. Jahrhundert, in: Zs. des Vereins für Thüringische Geschichte 56 (2002), S. 133-168.

  8. Deutschordensdiplomaten in den Verhandlungen zwischen Innozenz IV. und Heinrich Raspe 1244-1246, in: M. Werner (Hg.), Heinrich Raspe - Landgraf von Thüringen und römischer König (1227-1247) (Jenaer Beiträge zur Geschichte, 3), Frankfurt/M. u.a. 2003, S. 317-358.

  9. Kommunikation als Lebensform. Kuriale in Thüringen vom 13. bis zum 16. Jahr­hundert, in: B. Flug u.a. (Hg.), Kurie und Region: Festschrift für Brigide Schwarz (Geschichtliche Landeskunde, 59), Stuttgart 2005, S. 417-434.

  10. Ein Jahrhundertwerk endlich zu Ende gebracht. Zum Erscheinen des Repertorium Germanicum, Band 5 (Pontifikat Eugens IV.), in: ZHF 33 (2006), S. 241-256.

  11. Vom Mut, "Dinge zu sagen, die unmöglich sind". Studentenvertretungen an der Jenaer Universität 1945 bis 1949, in: U. Hoßfeld / T. Kaiser / H. Mestrup (Hgg.), Hochschule im Sozialismus. Studien zur Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena (1945-1990), 2 Bde., Köln / Weimar / Wien 2007, Bd. 1, S. 807-842.

  12. Universität, städtische Politik und städtische Führungsgruppen in Erfurt 1379/92-1509, in: P. Gilli / J. Verger / D. Le Blévec (Hgg.), Les universités et la ville au Moyen Age. Cohabitation et tension, (Education and Society in the Middle Ages and Renaissance, 30), Leiden / Boston 2007, S. 145-162.

  13. Der Erfurter Propst Heinrich von Gerbstedt (gest. 1451) und seine "römischen Netzwerke", in: Jahrbuch für Erfurter Geschichte 2 (2007), S. 31-62.

  14. Die Sieben Todsünden und die Juristen. Biographische Splitter zu deviantem Ver­halten spätmittelalterlicher Gelehrter, in: M. Ploenus / M. Steinbach (Hgg.), Ketzer, Käuze, Querulanten. Außenseiter im universitären Milieu, (Manuskript. Archiv für Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte, 5), Jena 2008, S. 13-26.

  15. Rheinländer in wettinischen Diensten: Die Gelehrtenfamilie von Goch im 14. und 15. Jahrhundert, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 72 (2008), S. 54-92.

  16. Städtische Gesellschaft und Kirche im sogenannten "Lüneburger Prälatenkrieg" (1446-62), in: S. Schmitt / S. Klapp (Hgg.), Städtische Gesellschaft und Kirche im Spätmittelalter. Kolloquium Dhaun 2004 (Geschichtliche Landeskunde, 62), Stuttgart 2008, S. 93-122.

  17. Der Schülerkreis des Konrad von Dryburg: Ein westfälisches Gelehrtennetzwerk in Erfurt, Rostock und Lübeck im 15. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Erfurter Geschichte 3 (2008), S. 39-63.

  18. "Seilschaften" von universitätsgebildeten Klerikern im deutschen Spätmittelalter - Beziehungsformen, Netzwerkstrukturen, Wirkungsweisen, in: G. Krieger (Hg.), Verwandtschaft, Freundschaft, Bruderschaft. Soziale Lebens- und Kommunikationsformen im Mittelalter. Akten des 12. Symposiums des Mediävistenverbandes vom 19.-22. März 2007 in Trier, Berlin 2009, S. 176-188.

  19. Pariser Studienkollegen und römische Verbindungen - Das Personennetzwerk um Erzbischof Albrecht II., in: M. Puhle (Hg.), Aufbruch in die Gotik. Der Magdeburger Dom und die späte Stauferzeit. Essayband zur Ausstellung Magdeburg 2009, Mainz / Magdeburg 2009, S. 384-391.

  20. Vom Lernen des aufrechten Gangs: Die Jenaer Studentenschaft nach 1988, in: Gramsch / Kaiser (Hgg.), Engagement und Ernüchterung. Jenaer Studenten 1988 bis 1995, Jena 2009, S. 11-34.

  21. Vor und hinter den Kulissen: Mechanismen und Rituale der Macht an der spät­mittelalterlichen Universität, in: W. Fałkowski / B. Schneidmüller / S. Weinfurter (Hgg.), Ritualisierung politischer Willensbildung. Polen und das Reich im hohen und späten Mittelalter, (DHI Warschau, Quellen und Studien, 24), Wiesbaden 2010, S. 149-162.

  22. Politische als soziale Grenzen? "Nationale" und "transnationale" Heiratsnetze des deutschen Hochadels im Hochmittelalter, in: N. Bock / G. Jostkleigrewe / B. Walter (Hgg.), Faktum und Konstrukt. Politische Grenzen im europäischen Mittelalter. Verdichtung - Symbolisierung - Reflexion, (Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme. Schriftenreihe des SFB 496, 35), Münster 2011, S. 27-42.

  23. Karrieresprungbrett oder Karrierebremse? Deutsche Kleriker auf dem Basler Konzil, in: H. Müller (Hg.), Das Ende des konziliaren Zeitalters (1440-1450): Versuch einer Bilanz, (Schriften des Historischen Kollegs, Kolloquien 86), München 2012, S. 133-149.

  24. Hessische Gelehrte zwischen Erfurt, Rom und Wien: Die "Juristen­dynastie" Molitoris von Cappel im 15. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Erfurter Geschichte 7 (2012), S. 25-58.

  25. Studentisches Leben an der Universität Erfurt im späten Mittelalter, in: M. Moritz / K. Brodersen (Hgg.), Amplonius. Die Zeit, der Mensch, die Stiftung. 600 Jahre Bibliotheca Amploniana in Erfurt, (Schriften des Museums für Thüringer Volkskunde Erfurt, 34), Erfurt 2012, S. 149-154.

  26. Der kurtrierische Diplomat Rudolf Losse (†1364) und die Stadt Erfurt, in: Jahrbuch für Erfurter Geschichte 8 (2013), S. 37-64.

  27. Autorität im Netzwerk der Fürsten. Friedrich II. und Heinrich (VII.) im Anerkennungswettstreit (1231-1235), in: H. Seibert / W. Bomm / V. Türck (Hgg.), Autorität und Akzeptanz. Das Reich im Europa des 13. Jahrhunderts, Ostfildern 2013, S. 43-64.

  28. "1000 Jahre Fatalismus? Lebensumstände und Weltbilder im Mittelalter" und "Zwischen Statik und Dynamik: Wirtschaftsentwicklung im Mittelalter" (Schulbuchkapitel mit ca. 50 Manuskriptseiten Text), in: mBook Geschichte - das Mittelalter, hg. von Waltraud Schreiber / Marcus Ventzke / Florian Sochatzy, Eichstätt 2013.

  29. Prosopographische Auswertung der päpstlichen Briefregister: Individualbiographien und Klerikernetzwerke im Spätmittelalter, in: R. Berndt (Hg.), "Eure Namen sind im Buch des Lebens geschrieben". Antike und mittelalterliche Quellen als Grundlage moderner prosopographischer Forschung (Erudiri Sapientia: Studien zum Mittelalter und zu seiner Rezeptionsgeschichte, 11), Münster 2014, S. 167-180.

  30. Von "Schulstreiten" und Universitätsgründungen. Das höhere Schulwesen im Spannungsfeld von Kirche und städtischer Welt im späten Mittelalter (13.-15. Jahrhundert), in: C. Fasbender / G. Mierke (Hgg.), Lateinschulen im mitteldeutschen Raum, (Euros. Chemnitzer Arbeiten zur Literaturwissenschaft, 4), Würzburg 2014, S. 59-85.

  31. Zwischen "Überfüllungskrise" und neuen Bildungsinhalten: Universitätsbesuch und universitärer Strukturwandel in Deutschland am Ende des Mittelalters (ca. 1470 bis 1530), in: W. Greiling / A. Kohnle / U. Schirmer (Hgg.), Negative Implikationen der Reformation? Gesellschaftliche Transformationsprozesse 1470-1620 (Quellen und Forschungen zu Thüringen im Zeitalter der Reformation, 4), Köln / Weimar / Wien 2015, S. 55-80.

- Lexikonartikel in: R.G. Dunphy (Hg.), Encyclopedia of the Medieval Chronicle, Leiden / Boston 2010 (Leonard of Chios, Heinrich Wolter).

- mehr als 30 Rezensionen in: DA, Dutch Review of Church History (DRCH), QFIAB, VSWG, ZGORh, ZVThG, H-Soz-und-Kult, sehepunkte, Francia-Recensio.