Readspeaker Menü

Professur für Thüringische Landesgeschichte

Inhaber der Professur

Prof. Dr. Uwe Schirmer

Mitarbeiter

PD Dr. Stephan Flemmig
Dr. Philipp Walter

Sekretariat

Ramona Steinhauer

Hilfskräfte/Tutoren

Florian Hellbach

DoktorandInnen

Nadine Hofmann, M.A.

Ehemalige

Franziska Stiebritz, M.A.
PD Dr. phil. habil. Stefan Gerber

Emeritus

Prof. Dr. Matthias Werner

Der Forschungsgegenstand der Landesgeschichte ist die Entfaltung und Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in Thüringen sowie in den angrenzenden Ländern und Regionen seit dem Mittelalter. Wie kaum eine andere historische Disziplin verkörpert die Landesgeschichte noch die Einheit des Faches. Per se wird in der Landesgeschichte epochenübergreifend, vergleichend und interdisziplinär gelehrt und geforscht. Im Fokus der Professur für Thüringische Landesgeschichte stehen vor allem die verfassungsrechtlichen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Transformationsprozesse zwischen Mittelalter und beginnender Neuzeit. Gegenwärtige Forschungsschwerpunkte sind die Adels- und Ständegeschichte, die frühe Reformationszeit, die wirtschaftlichen Beziehungen Thüringens zur Hanse, die politischen und kulturellen Verbindungen zwischen Mitteldeutschland und Ostmitteleuropa im Spätmittelalter sowie die vergleichende Universitätsgeschichte, insbesondere der Universitäten Jena, Erfurt, Leipzig und Wittenberg.