Readspeaker Menü

Prof. Dr. Gisela Mettele

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Historisches Institut

Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte

Zwätzengasse 3, Zimmer 201

D-07743 Jena

Telefon: +49 / 3641 / 944031

Telefax: +49 / 3641 / 944032

Mail:

Sprechzeit: donnerstags, 14.00-15.00 Uhr



 Gisela Mettele

seit 1/2010

Professorin für Geschlechtergeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

10/2007 - 12/2009

Lecturer in Urban History, University of Leicester, Centre for Urban History (CUH), UK

01/2007 - 09/2007

Stellvertretende bzw. kommissarische Direktorin des Deutschen Historischen Instituts in Washington DC, USA

03/2005 - 12/2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut in Washington DC, USA

02/2004

Habilitation an der Technischen Universität Chemnitz

09/1999 - 07/2000

Senior Fellow am "Center for the Study of World Religions" der Harvard University in Cambridge MA, USA

04/1994 - 02/2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Assistentin bei Prof. Dr. Rudolf Boch am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Technischen Universität Chemnitz

05/1994

Promotion zur Dr. phil. an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main

08/1989 - 03/1994

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsprojekts "Stadt und Bürgertum im 19. Jahrhundert" bei Prof. Dr. Lothar Gall an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main

06/1989

Magistra Artium: Mittlere und Neuere Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main

03/1982 - 07/1989

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main: Mittlere und Neuere Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft, Musikpäda­gogik

09/1979 - 02/1982

Ausbildung zur Bekleidungsschneiderin

10/1978 - 07/1979

Freie Universität Berlin: Theaterwissenschaft und Philosophie

  

Monographien/Editionen/Sammelbände

Preußen als Kulturstaat im 19. Jahrhundert. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2015. (Hg. gemeinsam mit Andreas Schulz)

Bildung und Religion. Dokumentation der Gründungsveranstaltung des "Zentrum für Religionspädagogische Bildungsforschung". Jena: Garamond, 2012. (Hg. gemeinsam mit Ralf Koerrenz und Michael Wermke)

Gender, War, and Politics. The Wars of Revolution and Liberation - Transatlantic Comparisons (1775-1815). London: Palgrave MacMillan, 2010. (Hg. gemeinsam mit Karen Hagemann und Jane Rendall)

Two Boston Brahmins in Goethe's Germany. The Travel Journals of Anna and George Ticknor, Lanham MD: Lexington, 2009. (Hg. gemeinsam mit Thomas Adam)

Weltbürgertum oder Gottesreich? Die Herrnhuter Brüdergemeine als globale Gemein­schaft 1760-1857. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2009.

Bürgertum in Köln 1775-1870. Gemeinsinn und freie Association. München: Oldenbourg, 1998.

 

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

Wie viel Garten braucht die Gartenstadt? Leben im Grünen als genossenschaftliches Reformprojekt im frühen zwanzigsten Jahrhundert, in: Mark Häberlein/Robert Zink (Hg.), Städtische Gartenkulturen im Wandel. Ostfildern: Jan Thorbecke, 2015 (im Druck).

Einleitung, in: Gisela Mettele/Andreas Schulz (Hg.), Preußen als Kulturstaat im 19. Jahrhundert. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2015, 7-21.

Wehrhafte Männlichkeit und patriotische Weiblichkeit. Geschlechterbilder und die politische Mobilisierung der Jenaer Studenten 1813/14, in: Stefan Gerber/Werner Greiling/Tobias Kaiser/Klaus Ries (Hg.) Zwischen Stadt, Staat und Nation. Bürgertum in Deutschland. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, 337-346.

"Herzhaft in die Dornen der Zeit greifen". Die politische Romantikerin Bettina von Arnim, in: Michael Dreyer/Klaus Ries (Hg.), Romantik und Freiheit. Wechselspiele zwischen Ästhetik und Politik. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2014, 115-135.

Bürgerliches Musikleben in Köln in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Arnold Jacobshagen (Hg.), Musikstadt Köln. Geschichte und Gegenwart. Köln: Dorr, 2013, 69-89.

Die Zirkulation von Wissen in der Herrnhuter Brüdergemeine. Strukturen und Logistik globaler Kommunikation im 18. und frühen 19. Jahrhundert, in: Klaus Koschorke (Hg.), Etappen der Globalisierung in christentumsgeschichtlicher Perspektive. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012, 215-238.

Mary und Lizzie Burns. Die Lebensgefährtinnen von Friedrich Engels, in: Marx-Engels Jahrbuch 2011. Berlin: Akademie Verlag, 2012, 130-149.

Theologische Gelehrsamkeit versus innere Erfahrung. Narrative Theologie in der Herrnhuter Brüdergemeine des 18. Jahrhunderts, in: Ralf Koerrenz/Michael Wermke/Gisela Mettele (Hg.), Bildung und Religion. Dokumentation der Gründungsveranstaltung des "Zentrum für Religionspädagogische Bildungsforschung". Jena: Garamond, 2012, 45-57.

Spiritual Kinship: The Moravians as an International Fellowship of Brothers and Sisters (1730s-1830s), in: Christopher H. Johnson/David Warren Sabean/Simon Teuscher/Francesca Trivellato (Eds.), Transregional and Transnational Families in Europe and Beyond. Experiences Since the Middle Ages. New York: Berghahn, 2011, 155-174.

Identities across Borders - The Moravians as a Global Community, in: Jonathan Strom (Ed.), Pietism and Community in Europe and North America 1650-1850). Leiden/Boston: Brill, 2010, 155-177.

Erudition vs. Experience. Gender, Communal Narration and the Shaping of Moravian Relig­ious Thought, in: Heikki Lempa (Ed.), Self, Community, World. Liberal Arts and Moravian Education. Philadelphia: University of Pennsylvania Press, 2009, 187-198.

Transnationale Vergemeinschaftung im Pietismus. Das kommunikative Netzwerk der Herrn­huter Brüdergemeine, in: Udo Sträter (Hg.), Alter Adam und Neue Kreatur. Pietismus und Anthropologie. Tübingen: Max Niemeyer, 2009, 455-464.

Art. "Moravians", in: Peter N. Stearns (Ed.), The Oxford Encyclopedia of the Modern World, Volume 5. Oxford: University Press, 2008, 275f.

Connecting Atlantic, Indian Ocean, China Seas, and Pacific Migrations, 1830s to 1920s, in: International Labor and Working Class History 74, Fall 2008, 228-230.

The City and the Citoyenne. Associational Culture and Female Civic Virtues, in: Karen Hage­mann/Gunilla Budde (Eds.), Civil Society and Gender Justice. Historical and Comparative Perspectives. New York: Berghahn, 2008, 65-93.

Neue Kreaturen. Wiedergeburt und kommunikative Praxis in einer pietistischen Gemein­schaft, in: Manfred Hettling/Michael G. Müller (Hg.), Der Neue Mensch. Visionen von der Veränderbarkeit des Menschen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 77-112.

Gemeinsinn in Suburbia? Die Gartenstadt als Utopie und zivilgesellschaftliches Experiment, in: IMS-Informationen zur modernen Stadtgeschichte 1 (2007), 37-47.

Constructions of the Religious Self. Moravian Conversion and Transatlantic Communication, in: Journal for Moravian History 1 (2007), 7-35.

Das Gedächtnis der Bilder. Malerei und Memoria in der Herrnhuter Brüdergemeine, in: Ulrike Gleixner/Erika Hebeisen (Hg.), Gendering Tradition. Erinnerungskultur und Ge­schlecht im Pietismus. Korb: Didymos-Verlag, 2007, 149-169.

Public Spaces in Suburbia? The Garden City as a Civic Experiment, in: Bulletin of the German Historical Institute 40, Spring 2007, 105-114.

Geschichte in bewegten Bildern. Historisches Arbeiten mit Dokumentar- und Spielfilmen, in: Dieter Hein/Klaus Hildebrand/Andreas Schulz (Hg.), Historie und Leben. Der Historiker als Wissenschaftler und Zeitgenosse. Festschrift für Lothar Gall. München: Oldenbourg, 2006, 287-300.

Eine "Imagined Community" jenseits der Nation. Die Herrnhuter Brüdergemeine als trans­nationale Gemeinschaft, in: Geschichte und Gesellschaft 32 (2006) 1, 45-68.

Kommerz  und fromme Demut. Wirtschaftsethik und Wirtschaftspraxis im "Gefühlspietis­mus", in: Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 92 (2005) 3, 301-321.

Theologische Gelehrsamkeit versus innere Erfahrung. Narrative Theologie in der Herrnhuter Brüdergemeine im 18. Jahrhundert, in: Michaela Hohkamp/Gabriele Jancke (Hg.), Nonne, Königin und Kurtisane. Wissen, Bildung und Gelehrsamkeit von Frauen in der Frühen Neu­zeit. Königstein: Ulrike Helmer Verlag, 2004, 109-121.

Bürgerliches Selbstverständnis und Verantwortung für die Stadt. Das Kölner Wirtschaftsbür­gertum im frühen 19. Jahrhundert, in: Ulrich Soénius (Hg.), Bewegen - Verbinden - Ge­stalten. Unternehmer vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. FS Klara van Eyll. Köln: Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv, 2003, 55-62.

"Geeint durch das Band der Harmonie". Bürgerliches Musikleben in Köln in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Hans-Erich Bödeker/Patrice Veit/Michael Werner (Hg.), Le concert et son public. Mutations de la vie musicale en Europe de 1780 à 1914 (France, Allemagne, Angleterre). Paris: Fondation Maison des sciences de l´homme, 2002, 177-207.

Burgher Cities on their Way to a Civil Society. Germany 1780-1870, in: Friedrich Lenger (Ed.), Towards an Urban Nation: Germany since 1780. Oxford/New York: Berg, 2002, 43-68.

Entwürfe des pietistischen Körpers. Die Herrnhuter Brüdergemeine und die Mode im 18. Jahrhundert, in: Rainer Lächele (Hg.), Das Echo Halles. Kulturelle Wirkungen des Pietismus. Tübingen: bibliotheca academica Verlag, 2001, 291-314.

Bürgerinnen und Schwestern. Weibliche Lebensläufe in bürgerlicher Gesellschaft und religiöser Gemeinschaft im 19. Jahrhundert, in: Unitas Fratrum 45/46 (1999), 113-140.

Geselligkeit im bürgerlichen Haus, in: DAMALS 11 (1999), 62-67.

Frauen in Bewegung? Kölner Frauen in der Revolution von 1848/49, in: Stephan Lennartz/Georg Mölich (Hg.), Revolution im Rheinland. Veränderungen der politischen Kultur 1848/49. Bielefeld: Verlag für Regionalgeschichte, 1998, 217-225.

Bildungssinn und Bürgergeist. Gesellige Kultur in Köln im 19. Jahrhundert, in: Karl-Heinz Kaufhold/Bernd Sösemann (Hg.), Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung in Preußen. Zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Preußens vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Stuttgart: F. Steiner, 1998, 161-178.

Der private Raum als öffentlicher Ort. Geselligkeit im bürgerlichen Haus, in: Dieter Hein/Andreas Schulz (Hg.), Bürgerkultur im 19. Jahrhundert. München: Beck, 1996, 155-169.

Das Kölner Bürgertum und sein Stadttheater in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Geschichte in Köln 38 (1995), 81-96.

Bürgerliche Frauen und das Vereinswesen im Vormärz, in: Jahrbuch zur Liberalismusforschung 5 (1993), 23-46.

Verwalten und Regieren oder Selbstverwalten und Selbstregieren?, in: Lothar Gall (Hg.), Stadt und Bürgertum im Übergang von der traditionalen zur modernen Gesell­schaft. München: Oldenbourg, 1993, 343-365.

Zusammen mit Frank Möller u. Karin Schambach: Sektion IV: Das städtische Bürgertum und der Staat. Einleitung und Zusammenfassung, in: Lothar Gall (Hg.), Stadt und Bürgertum im Übergang von der traditionalen zur modernen Gesell­schaft. München: Oldenbourg, 1993, 339-342 u. 413-416.

Kölner Bürgertum in der Umbruchszeit (1776-1815), in: Lothar Gall (Hg.), Vom alten zum neuen Bürgertum. Die mitteleuropäische Stadt im Umbruch 1780-1820. München: Oldenbourg, 1991, 229-276.

Stadt und Bürgertum im 19. Jahrhundert, in: Jahrbuch zur Liberalismusforschung 1 (1989), 25-30.